Sie sind hier:  Aktuelles

Anmelden


Bundestagswahl 2017 -  Musterstimmzettel

Am Sonntag, den 24 September 2017 findet die Wahl zum 19. Deutschen Bundestag statt.
Der Wahlkampf kommt nun richtig in Schwung. Das sieht man auch bei uns an den wilden Plakatierungen. Seriös geht es nicht immer dabei zu...




Ihr Wahlraum in Groß Düben

Feuerwehr Groß Düben  -  Dorfstraße 23a  -  Groß Düben


Pilz-Zeit

Junger Steinpilz


Dacia der Familie Ruhland bei Ostblocktreffen dabei

Beim legendären 5. Ostblocktreffen am 09. September 2017 in der Nachbargemeinde Wolfshain stellte auch Andreas Ruhland mit Sohn Thomas aus Groß Düben ihren "Dacia" vor. Die genauen Daten des Fahrzeuges können Sie unten auf der Fahrzeugkarte sehen. Ebenfalls mit von der Partie war Chistopher Pullmann mit seinem "Famulus"



Breitband - News

Beschluss zur Beantragung von Fördermitteln zum Breitbandausbau

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.09.2017 Fördermittel zum Breitbandausbau in der Gemeinde Groß Düben, nach dem vorgestellten Szenario - FTTB -Netz, mit einer Wirtschaftlichkeitslücke in Höhe von 1.057.511 € brutto, beim Bund und beim Land Sachsen bis zum 29.09.2017 zu beantragen.
Der Eigenanteil der Gemeinde Groß Düben beträgt beim Ausbauszenario eines FTTB-Netz 105.751 € brutto.

FTTB-Netz:
 Die FTTB-Technik ist eine Glsfaser-Anschlusstechnik, bei der die Glasfaser bis in den Technikraum
oder den Keller von Gebäuden geführt wird und dort mit einem (DSLAM oder (MDU) abgeschlossen wird.


Waldsee-Fotos - eimal anders

Walsee-Urlauber Lucienne Preisler schickte diese Fotos vom Tauchgang im Juli 2017


Zirkus "KUNTERBUNT"
 gastierte in KITA "Spatzennest" Groß Düben

Es war wieder einmal Zeit für das alljährlichen Familientag der KITA "Spatzennest" Groß Düben. Die Vorbereitungen dazu liefen schon sehr lange.  Das Team der KITA, sowie Elternrat und viele fleißige Helfer organisierten alles perfekt.
Am Dienstag, den 05. September 2017 hieß es dann - Manege frei! - bei zauberhaften Wetter.
Tänzer, Zauberer, Ball-Jongleure und sogar eine Löwenattraktion waren zu sehen. Alles vorgetragen von den KITA-Spatzenkindern. Zur Verabschiedung aus der Manege gab es riesigen Beifall von den Familienangehörigen.
Im Anschluss wurde noch ein Quiz mit Fragen rund um den Zirkus gestartet. Die Plätze eins bis drei wurden prämiert.
Für Speisen und Getränke wurde ausgiebig gesorgt.


Manege frei! in der KITA


Sportverein Groß Düben radelt in den Muskauer Park

Am Sonntag, den 03. September 2017 stand die alljährliche Sportausfahrt des Sportvereins Groß Düben e.V. statt. Das Reiseziel war diesmal der Muskauer Park. Pünktlich um 08.30 Uhr ging es für "jüngeren" Sportler mit den Fahrrädern zum Bahnhof der Waldeisenbahn in Weißwasser. Die Seniorinnen und Senioren des Vereins wurden mit Taxen nach Weißwasser gebracht. Um 10.00 Uhr setzte sich die Waldeisenbahn (Sonderzug) in Richtung Bad Muskau in Bewegung. Mit im Gepäck - natürlich alle "Drahtesel". Dazu wurden 2 Zusatzwaggons gechartert. Nach 25 Minuten Fahrzeit auf der Schmalspurbahn war Bad Muskau erreicht. Im "Kaffe König" wurde zu Mittag gegessen. Gegen 13 Uhr splittete sich unsere Sportgruppe in vier Gruppen. Zwei Gruppen erkundeten mit dem Fahrrädern den Muskauer Park. Die Senioren wurden in zwei Kutschen chauffiert.
Der "Fürst-Pückler-Park" Bad Muskau ist ein Landschaftspark mit einer Gesamtfläche von 830 Hektar. Dieser Park liegt zu einem Drittel in Bad Muskau, zwei Drittel liegen östlich von Lugnitz. Parkführer Ivo Flöter machte einen sehr guten Job und erklärte die Zusammenhänge ausführlich. Herzlichen Dank dafür. Die Führung beider Gruppen endete gegen 17.00 Uhr. Die Seniorengruppe wurde mit den Taxen wieder nach Hause gebracht, während die "jüngere" Truppe wieder nach Hause radelte. Die Kilometeranzahl mit dem Besuch des Parks betrug  ca.43 Kilometer.

Vielen Dank an die Organisatoren der "Sportfahrt".


Die Fahrrad-Gruppe

Foto vor der Abfahrt des Zuges

Mittags-Tisch im Kaffee König

Das Muskauer Schloss von der polnischen Seite


Jahreshauptversammlung SV Groß Düben e.V.- Sektion Billard

Am Freitag, den 01.09.2017 fand im Sportzentrum Groß Düben die Jahreshauptversammlung in der Sektion Billard statt. Im Mittelpunkt stand die Neuwahl des Sektionsleiters. Richard Lysk übergab das Amt zwecks anderer Aufgaben im Verein an Ronny Badar. Zweiter Vorsitzender ist nun Henry Mittag. Außerdem wurde eine Auswertung der vergangenen Saison vorgelegt. Weiterhin wurde die neue Saison für 2017/18 vorbereitet. Dazu wurden im Billardraum neue Rechner installiert sowie kleinere Reperaturen durchgeführt.

Leider sind auf dem Foto nicht alle Mitglieder anwesend. Foto: Constanze Krautz


Mit dem DKW F8 zum Standesamt

Innerhalb weniger Wochen wurde in Groß Düben wieder geheiratet.
Paul Kretschmer, 29 Jahre jung - Kredit-Controller bei Cyberport in Dresden -  heiratete seine Tanita Noack, 27 Jahre jung - Koordinatorin vom Zentrum für Seltene Krankheiten des Universitätsklinikums Dresden.
Die beiden sind seit fünf Jahren ein Paar und haben sich während des Studiums in Zwickau kennengelernt. Seit drei Jahren wohnen sie in Dresden zusammen. Ihre Herzen schlagen aber immer noch für die Heimat - darum tanzen sie fleißig beim Karneval mit (Funkengarde sowie Männerballett).
Eine sehr große Menschenmenge wohnten der Brautschau bei. Bei der Fahrt zum Standesamt nach Rohne mit einem F8-Cabrio (Baujahr 1955) in den Njepilahof wurde sogar ein kleiner Verkehrsstau verursacht - die wartenden Fahrzeugführer nahmens mit Humor...
Gefeiert wird in der Museumsscheune Bloischdorf.

"grossdueben-online.de" wünscht "Alles Gute" zur Hochzeit und für den gemeinsamen Lebensweg.

Foto: NOLYweb  -  Brautpaarfoto


Schützenfest in Groß Düben

Schützenkönig 2017  -  Holger Franke

Nach 2009 eroberte sich Holger Franke (Döbern) 2017 zum Zweiten Mal den Titel des Königs.

Einen ausführlichen Bericht zum Schützenfest können Sie hier lesen.


Erfolgreiches Dorffest

Das Groß Dübener Dorffest wurde wie immer mit der Rock - Night am Freitag, den 18.08.2017 im Festzelt eröffnet. Am Samstag ging es um 14.00 Uhr mit einem Fußballspiel in der "Ackerfurchenliga" weiter. Es standen sich die Mannschaften des SV JC Groß Düben und die Handballer des SV Lok Schleife gegenüber. Die Jungs vom JC Groß Düben gewannen mit dem Ergebnis von 5:2. Erstmals wurde in dieser Liga auch der "Videobeweis" eingeführt. Der Nachmittag gehörte den Karnevalisten. Funkengarden, Tanzmariechen und Männerballett aus der Umgebung zeigten ihr tänzerisches Können vor einem tollen Publikum. Im Anschluss trat Zauberer Luis Heinke aus Dresden für die kleinen Zuschauer auf. Am Abend spielte die Band Scarlett - Super Stimmung im vollen Festzelt und gute Laune waren angesagt.

Am Sonntagvormittag waren "Sagar Woodsports on Tour" zu Gast in Groß Düben. Es wurden Einblicke in das Sportholzfällen gegeben. Sehr viele Zuschauer sahen sich dieses Spektakel an. Kettensägen liefen, natürlich von "STIHL". Die abgesägten Holzscheiben, auch Cookies genannt - wurden für einen guten Zweck versteigert. Außerdem konnte man während des Festes Holzkünstler mit der Kettensäge bei ihrer Arbeit zuschauen. Am Nachmittag gab es noch einen kleinen Gaudi-Wettbewerb in Zweierteams  zum Abschluss.
An beiden Tagen gab es selbstverständlich gute Verpflegung sowie selbstgebackenen Kuchen und Torten, serviert von den Groß Dübener Sportfrauen.

Eine WhatsApp - Nachricht ging auch an Petrus, in der man sich für das ausgesprochene gute Wetter bedankt hat.
Ein herzliches Dankeschön an alle Sponsoren.

Fotos zu den einzelnen Veranstaltungen sehen Sie hier.

SVJC Groß Düben und SV Lok Schleife (Handball)

Karnevallisten in Groß Düben

Sagar Woodsports on Tour

Zuschauer auf der Festwiese


Super Rock-Night 2017

Drei Bands spielten zur diesjährigen Rock-Night in Groß Düben - Musiker, die ihre Sache verstehen. "LOBO" aus Halbendorf, sie hatten den kürzesten Anreiseweg - "FAILED AT SCORING" aus Hannover sowie "RAPID" aus München -  ließen es so richtig krachen. Alle Fans kamen somit auf ihre Kosten.


        LOBO                                                                             FAILED AT SCORING

RAPID


Fotos im Gemeinde-Sommerloch

Buntspecht in Aktion

Der Buntspecht ernährt sich von Insekten, die sie in oder unter der Baumrinde bzw. Borke oder in morschem Holz finden. Dazu klettern sie an den Bäumen aufwarts und suchen nach hohlen Stellen, indem sie mit dem Schnabel die Stämme abklopfen
Aufnahme: Radweg zum Waldsee
Antonow-AN 2 Rundflug

Der größte im Einsatz befindliche einmotorige Doppeldecker der Welt  - AN 2 - war am Sonntag, den 13.08.2017 über Groß Düben zu sehen. Entwickelt wurde die AN 2 in der UdSSR. Heute ist sie unter anderen auch für Rundflüge im Einsatz, wie hier zu sehen.


Mondfinsternis war zu sehen

Am Montag, den 07. August 2017 war eine partielle Mondfinsternis auch über Groß Düben zu sehen. Hierbei stehen Sonne, Erde und Mond in etwa einer Reihe.

Aufnahme am Montag - 07.08.2017 -19:56 Uhr


Dankeschön-Feier des Karnevalsverein Groß Düben e.V.

Am Sonntag, den 06. August 2017 fand die Dankeschön-Feier des Groß Dübener Karnevalsverein statt. Leider konnten viele Mitglieder aus verschiedenen Gründen nicht daran teilnehmen.
Mit dem Fahrrad ging es nach Kromlau. Dort wurde Minigolf gespielt. Natürlich holte sich der Schatzmeister Marcel Jensch den Titel. Zweite wurde Alica Paulke. Das Siegerfoto sehen Sie unten rechts.
Danach ging es an den Waldsee in Groß Düben. Hier wurde noch eine kleine Einleitung für die nächste Veranstaltung am Freitag, den 10.11.2017 gegeben. Das ist nicht irgendein Termin - sondern 60 Jahre Karneval in Groß Düben - das kann sich schon sehen lassen.
Zum Ausklang der Dankeschön-Feier wurde natürlich etwas leckeres gegrillt...

Karnevalsmitglieder und die Sieger im Minigolf


Groß Düben aus der Vogelperspektive

Zwei sehr schöne Luftbilder aus der Vogelperspektive  - oder auch Storchperspektive  -  übersandte Ronny Fiedler aus Groß Düben. Wenn Sie weitere interessante Fotos von Groß Düben oder Tierfotos haben - werden Sie hier veröffentlicht.

Blick in Richtung Friedrichshain

Dorfkern mit Dorfplatz


Groß Dübener Störche bereit für die große Reise

Nach stundenlangen Flügen bereiten sich unsere Störche so langsam auf ihren Abflug vor. Auf dem Foto unten sehen Sie die Eltern und die zwei Jungstörche beim Segeln im Aufwind. Im August treten die Störche dann die weite Reise  in den Süden an.

Eines der letzten Fotos im Jahr 2017


Hochdruck bei Erntearbeiten

Sehr wenig Freizeit haben zur Zeit die Mitarbeiter der Bäuerlichen Genossenschaft Groß Düben e. G. Grund dafür ist die Erntezeit, die in vollem Gange ist. Während dieser Bericht erscheint, türmen sich schon wieder die Gewitterwolken auf. Einen großen Einfluss auf eine gute Ernte haben das Wetter, der richtige Zeitpunkt und die schnelle Abwicklung der notwendigen Arbeiten und vor allem die Technik. Auf Groß Dübens Feldern wird eben gerade der Roggen geerntet. Die Körner des Roggens werden für Nahrungs- Futter- und Genußmittel oder auch als nachwachsende Rohstoffe genutzt.

Der Fahrer hat trotz Staubbelästigung den "Vollen Durchblick"

Egal wie es auch staubt, die Mähdrescherfahrer in ihren vollklimatisierten Kabinen können frei atmen - anders als bei Mähdreschern vom Typ E 512 (DDR)

Körnerübergabe des Roggens zur Abfuhr

Die Storchennahrung ist gesichert


Tierfotos im Gemeinde-Sommerloch

Hier sieht man einmal mehr den Größenunterschied


Gewaltiger Astabruch bei Eiche am Dorfplatz

Ein großer Ast einer noch stehenden Eiche am Dorfplatz ist beim letzten Regenguss abgebrochen. Schaut man in die Bruchstelle, so müsste dieser Baum eigentlich gefällt werden!


Am Samstag, den 29. 07.2017 wurde die Eiche fachgerecht von der Firma Brennholzhandel Krautz gefällt

Stammdurchmesser der Eiche - 0,98 m


Storch  -  Übungsflüge

Die ersten Kilometer haben die Jungstörche schon hinter sich. Jeden Tag wird fleißig geflogen...


Drohne wirft Schlupfwespen gegen Maiszünsler ab

Am Diestag, den 18. Juli 2017 war die "FarmFacts GmbH" bei Lutz Hermann - Geflügelmast - zugegen.
Biologische Bekämpfung des Maiszünsler war das Vorhaben. Für die Schädlingsbekämfung wurde eine Drohne unter der Regie von Pierre Soja eingestzt. Mit dieser GPS-gesteuerten Drohne wird dem Maiszünsler der Garaus gemacht: punktgenau, bedarfsgerecht und vollkommen biologisch - durch den Abwurf eines natürlichen Feindes des Schadschmetterlings, der Schlupfwespe Trichogramma.
Stellt der Bauer im Mai/Juni einen Befall seines Bestandes fest oder ermittelt einer der Berater anhand der Summen der Tagesdurchschnittstemperaturen und von Lebendfallen, wann der kleine Schmetterling seine Eier ablegen wird, kommen die "Drohnenpiloten zum Einsatz. (Quelle: FarmFacts GmbH)

Drohne beim Landeanflug

Drohne beim Abwurf der Kapsel Foto: links


Maiszünsler in Form eines Schmetterlings und Form einer Raupe (Quelle Wikipedia)


31. Neptunfest in Halbendorf
Groß Dübener paddelten sich zum Sieg

Das Team der FFW Groß Düben padelte sich am Sonntag, den 16. August 2017 beim traditionellen Schlauchboot-Rennen anläßlich des 31. Neptunfestes auf dem Halbendorfer See zum Sieg. Den 2. Platz erkämpften sich die Halbendorfer Paddler vor dem Team aus Neustadt/Spree.
Herzlichen Glückwunsch

Anstrengung pur, dann die Siegerehrung der "Erschöpften"...
Auf dem Foto v.l.n.r. - Manuel Noack, Constanze Krautz, Markus Stoppe mit Töchterchen Marissa-Helene, Felix Hille und Christopher Pullmann
(Fotos: Hartmut Nitsche)


Diamantene Hochzeit in Groß Düben

Am 29.06.2017 gab es einen guten Grund zum feiern. Helene und Heinz Krauz aus Groß Düben feierten das Fest der "Diamantenen Hochzeit".
60 Jahre Ehe sind sehr lang und dieser Hochzeitstag kommt schon nicht so oft vor, weil das Alter des Paares oder einer der beiden Eheleute leider nicht erreicht werden kann.


Erste Gratulanten mit Glück- und Segenswünschen zur "Diamantenen Hochzeit" waren Bürgermeister Helmut Krautz und die Kinder mit ihren Erzieherinnen der KITA "Spatzennest".
Überaus glücklich nahm das "Diamantene Paar" die Glückwünsche entgegen.



12. Strandfest am Waldsee lockte zahlreiche Besucher an

Nachdem 2016 Petrus zum Strandfest die "Schleusen" geöffnet hatte, zeigte er sich am Samstag, den 08.07.2017 von seiner besten Seite. Das merkte man auch an den Besucherzahlen. Wie immer ging es sportlich zu: Eine Radtour für die etwas ältere Generation, Volleyball - hier siegte die Mannschaft "Mia san Mia", Kegeln: Sieger Mario Sonnert bei den Männern, bei den Damen siegte Annie Hoffmann. Das Event am Waldsee war diesmal das "Luftmatratzen-Paddeln. Ein Gaudi-Wettberwerb für alle Wasserratten. Siegerin bei den Kindern wurde Anna, bei den Erwchsenen holte sich Julian den ersten Platz. Ein weiteres Highlight was das "Genauigkeitssägen" mit einer Schrotsäge. Es mussten Scheiben von einem Holzstamm nach bestimmten Maßen, natürlich ohne "Zollstock" abgesägt werden. Hier siegte das Team Kucher/Krauz. Bei den Damen war das Team Stoppe/Dolk erfolgreich. Wie immer was es ein Beisammensein bei Kaffee-Kuchen - frischen Krepps (kleine dünne Pfannkuchen) - Zuckerwatte und Softeis sowie Grillspezialitätenin einer gemütlichen Runde. Für die Kinder war eine Hüpfburg vorhanden. Die Kita "Spatzennest" Groß Düben organisierte wie immer das "Kinder-Schminken". Nach der Siegerehrung der ausgetragenen Wettkäpfe gegen 21 Uhr konnte man nach Discomusik das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden schwingen.
Organisiert wurde das Strandfest wie immer von der FFW und allen Groß Dübener Vereinen.


Anlage am Waldsee

Auf die Technik kommt es an...

Strandparty am Waldsee Groß Düben



Flug-Übungen haben begonnen

Ab ca. 5 Wochen erfolgen die ersten Flug-Übungen (Stärkung Flugmuskulatur) der Jungstörche. Zur Zeit wird viel geübt, um perfekt fliegen zu können. Fotos: Sonntag, 09.07.2017


Im Juli beginnt die Ernte-Zeit

Zur Zeit wird die Wintergerste auf den Feldern der Bäuerlichen Genossenschaft Groß Düben e.G gedroschen.
Die Wintergerste wird überwiegend als Tierfutter (Futtergerste) verwendet. Sie zeichnet sich gegenüber der Sommergerste durch höhere Erträge und mehr Eiweißgehalt aus.


Groß Dübener Teich-Landschaft

Hier fühlen sich Gänse, Schwäne und Kraniche wohl


Hochzeits-Freude

In Groß Düben wurde wieder einmal geheiratet. Christian Zech (Schweißer bei der BUG) und Laura Schuppert (Bürokauffrau im Kreiskrankenhaus Weißwasser) gaben sich am Samstag, den 01.Juli 2017 das "JA" Wort. Zahlreiche Groß Dübener kamen zur offiziellen "Brautschau" um das Hochzeitspaar zu bewundern.

"grossdueben-online.de" wünscht "Alles Gute zur Hochzeit" und für den gemeinsamen Lebensweg.

Foto: NOLYweb  -  Brautpaarfoto


Kameradin Constanze Krautz mit Ehrenurkunde ausgezeichnet

In dankbarer Anerkennung der Leistungen bei der Förderung und Durchführung der Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr Sachsens wurde Kameradin Constanze Krautz von der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben mit der Ehrenurkunde der Jugendfeuerwehr Sachsen ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch

Constanze Krautz mit ihren jungen Kameraden am Tag der offenen Tür 2017


Storchen-News am Sonntag

Mittagsmahl am Sonntag, den 25.06.2017


14. Oberlausitz-Pokal im Löschangriff - nass - in Groß Düben

Im 1. Lauf des diesjährigen Oberlausitz-Pokal im Löschagriff - nass -  holte sich die FFW Lauba ( 23:68 Sek.) den 1. Platz. Auf Rang 2. folgten die Sportskameraden der FFW Dürrhennersdorf (25:09 Sek.). Den 3. Rang sicherte sich die FFW Herwigsdorf (25:48 Sek.) vor Trebendorf, Kiesdorf, Groß Düben und Halbendorf. Bei den Frauen gewannen die Kameradinnen von der FFW Trebendorf (37:17 Sek.) vor den Frauen der FFW Groß Düben (40:31 Sek.).
Bei der Disziplin 100 m Hindernisbahn gewann Arnhold Krahl  (FFW Dürrhennersdorf - 20:16 Sek.) vor Hans Storp (FFW Groß Düben - 20:81 Sek.). Den 3. Platz belegte Tom Wartenberg (FFW Nochten - 20:89 Sek.)
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.
Zu Beginn der Veranstaltung wurde zum Gedenken an den leider viel zu früh verstorbenen stellvertretenden Kreisbrandmeister Henry Kossack eine Schweigeminute eingelegt.

Einen Bericht der Lausitzer Rundschau finden Sie hier.
Einige Fotos vom 1. Lauf in Groß Düben finden Sie auf dieser Seite.

Siegerehrung 1. Lauf Oberlausitz-Pokal - Männer


Fischadler nistet auf Hochspannungsmast

Ein Fischadler-Pärchen nistet  in Groß Düben auf einem 110 KV - Hochspannungsmast
Foto: Sonntag, 11.06.2017 - Entfernung zum Mast 300 Meter

Der Fischadler ist oberseits dunkelbraun und unterseits weiß gefärbt, die Flügel sind noch etwas dunkler, der weiße Kopf weist einen braunen Gesichtsstreifen auf. Er ist mit einer Spannweite von 145 160 cm ungefähr so groß wie der Rotmilan, aber bald doppelt so schwer.

Aufnahme: Montag, 12.Juni 2017

nach Oben