Sie sind hier:  Aktuelles

Anmelden


Sie faszinieren durch Vielseitigkeit im Repertoire, überzeugen durch starke Stimmen und spielerischer  Präzision, elektrisieren das Publikum Abend für Abend mit 100 % live gespielter Tanz- und Partymusik [Weiterlesen]

Samstag, 19. August 2017  -  ab 20.00 Uhr im Festzelt


Drohne wirft Schlupfwespen gegen Maiszünsler ab

Am Diestag, den 18. Juli 2017 war die "FarmFacts GmbH" bei Lutz Hermann - Geflügelmast - zugegen.
Biologische Bekämpfung des Maiszünsler war das Vorhaben. Für die Schädlingsbekämfung wurde eine Drohne unter der Regie von Pierre Soja eingestzt. Mit dieser GPS-gesteuerten Drohne wird dem Maiszünsler der Garaus gemacht: punktgenau, bedarfsgerecht und vollkommen biologisch - durch den Abwurf eines natürlichen Feindes des Schadschmetterlings, der Schlupfwespe Trichogramma.
Stellt der Bauer im Mai/Juni einen Befall seines Bestandes fest oder ermittelt einer der Berater anhand der Summen der Tagesdurchschnittstemperaturen und von Lebendfallen, wann der kleine Schmetterling seine Eier ablegen wird, kommen die "Drohnenpiloten zum Einsatz. (Quelle: FarmFacts GmbH)

Drohne beim Landeanflug

Drohne beim Abwurf der Kapsel Foto: links


Maiszünsler in Form eines Schmetterlings und Form einer Raupe (Quelle Wikipedia)


31. Neptunfest in Halbendorf
Groß Dübener paddelten sich zum Sieg

Das Team der FFW Groß Düben padelte sich am Sonntag, den 16. August 2017 beim traditionellen Schlauchboot-Rennen anläßlich des 31. Neptunfestes auf dem Halbendorfer See zum Sieg. Den 2. Platz erkämpften sich die Halbendorfer Paddler vor dem Team aus Neustadt/Spree.
Herzlichen Glückwunsch

Anstrengung pur, dann die Siegerehrung der "Erschöpften"...
Auf dem Foto v.l.n.r. - Manuel Noack, Constanze Krautz, Markus Stoppe mit Töchterchen Marissa-Helene, Felix Hille und Christopher Pullmann
(Fotos: Hartmut Nitsche)


Diamantene Hochzeit in Groß Düben

Am 29.06.2017 gab es einen guten Grund zum feiern. Helene und Heinz Krauz aus Groß Düben feierten das Fest der "Diamantenen Hochzeit".
60 Jahre Ehe sind sehr lang und dieser Hochzeitstag kommt schon nicht so oft vor, weil das Alter des Paares oder einer der beiden Eheleute leider nicht erreicht werden kann.


Erste Gratulanten mit Glück- und Segenswünschen zur "Diamantenen Hochzeit" waren Bürgermeister Helmut Krautz und die Kinder mit ihren Erzieherinnen der KITA "Spatzennest".
Überaus glücklich nahm das "Diamantene Paar" die Glückwünsche entgegen.



12. Strandfest am Waldsee lockte zahlreiche Besucher an

Nachdem 2016 Petrus zum Strandfest die "Schleusen" geöffnet hatte, zeigte er sich am Samstag, den 08.07.2017 von seiner besten Seite. Das merkte man auch an den Besucherzahlen. Wie immer ging es sportlich zu: Eine Radtour für die etwas ältere Generation, Volleyball - hier siegte die Mannschaft "Mia san Mia", Kegeln: Sieger Mario Sonnert bei den Männern, bei den Damen siegte Annie Hoffmann. Das Event am Waldsee war diesmal das "Luftmatratzen-Paddeln. Ein Gaudi-Wettberwerb für alle Wasserratten. Siegerin bei den Kindern wurde Anna, bei den Erwchsenen holte sich Julian den ersten Platz. Ein weiteres Highlight was das "Genauigkeitssägen" mit einer Schrotsäge. Es mussten Scheiben von einem Holzstamm nach bestimmten Maßen, natürlich ohne "Zollstock" abgesägt werden. Hier siegte das Team Kucher/Krauz. Bei den Damen war das Team Stoppe/Dolk erfolgreich. Wie immer was es ein Beisammensein bei Kaffee-Kuchen - frischen Krepps (kleine dünne Pfannkuchen) - Zuckerwatte und Softeis sowie Grillspezialitätenin einer gemütlichen Runde. Für die Kinder war eine Hüpfburg vorhanden. Die Kita "Spatzennest" Groß Düben organisierte wie immer das "Kinder-Schminken". Nach der Siegerehrung der ausgetragenen Wettkäpfe gegen 21 Uhr konnte man nach Discomusik das Tanzbein bis in die frühen Morgenstunden schwingen.
Organisiert wurde das Strandfest wie immer von der FFW und allen Groß Dübener Vereinen.


Anlage am Waldsee

Auf die Technik kommt es an...

Strandparty am Waldsee Groß Düben



Flug-Übungen haben begonnen

Ab ca. 5 Wochen erfolgen die ersten Flug-Übungen (Stärkung Flugmuskulatur) der Jungstörche. Zur Zeit wird viel geübt, um perfekt fliegen zu können. Fotos: Sonntag, 09.07.2017


Im Juli beginnt die Ernte-Zeit

Zur Zeit wird die Wintergerste auf den Feldern der Bäuerlichen Genossenschaft Groß Düben e.G gedroschen.
Die Wintergerste wird überwiegend als Tierfutter (Futtergerste) verwendet. Sie zeichnet sich gegenüber der Sommergerste durch höhere Erträge und mehr Eiweißgehalt aus.


Groß Dübener Teich-Landschaft

Hier fühlen sich Gänse, Schwäne und Kraniche wohl


Hochzeits-Freude

In Groß Düben wurde wieder einmal geheiratet. Christian Zech (Schweißer bei der BUG) und Laura Schuppert (Bürokauffrau im Kreiskrankenhaus Weißwasser) gaben sich am Samstag, den 01.Juli 2017 das "JA" Wort. Zahlreiche Groß Dübener kamen zur offiziellen "Brautschau" um das Hochzeitspaar zu bewundern.

"grossdueben-online.de" wünscht "Alles Gute zur Hochzeit" und für den gemeinsamen Lebensweg.

Foto: NOLYweb  -  Brautpaarfoto


Kameradin Constanze Krautz mit Ehrenurkunde ausgezeichnet

In dankbarer Anerkennung der Leistungen bei der Förderung und Durchführung der Jugendarbeit in der Jugendfeuerwehr Sachsens wurde Kameradin Constanze Krautz von der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben mit der Ehrenurkunde der Jugendfeuerwehr Sachsen ausgezeichnet.

Herzlichen Glückwunsch

Constanze Krautz mit ihren jungen Kameraden am Tag der offenen Tür 2017


Storchen-News am Sonntag

Mittagsmahl am Sonntag, den 25.06.2017


14. Oberlausitz-Pokal im Löschangriff - nass - in Groß Düben

Im 1. Lauf des diesjährigen Oberlausitz-Pokal im Löschagriff - nass -  holte sich die FFW Lauba ( 23:68 Sek.) den 1. Platz. Auf Rang 2. folgten die Sportskameraden der FFW Dürrhennersdorf (25:09 Sek.). Den 3. Rang sicherte sich die FFW Herwigsdorf (25:48 Sek.) vor Trebendorf, Kiesdorf, Groß Düben und Halbendorf. Bei den Frauen gewannen die Kameradinnen von der FFW Trebendorf (37:17 Sek.) vor den Frauen der FFW Groß Düben (40:31 Sek.).
Bei der Disziplin 100 m Hindernisbahn gewann Arnhold Krahl  (FFW Dürrhennersdorf - 20:16 Sek.) vor Hans Storp (FFW Groß Düben - 20:81 Sek.). Den 3. Platz belegte Tom Wartenberg (FFW Nochten - 20:89 Sek.)
Herzlichen Glückwunsch an alle Gewinner.
Zu Beginn der Veranstaltung wurde zum Gedenken an den leider viel zu früh verstorbenen stellvertretenden Kreisbrandmeister Henry Kossack eine Schweigeminute eingelegt.

Einen Bericht der Lausitzer Rundschau finden Sie hier.
Einige Fotos vom 1. Lauf in Groß Düben finden Sie auf dieser Seite.

Siegerehrung 1. Lauf Oberlausitz-Pokal - Männer


Fischadler nistet auf Hochspannungsmast

Ein Fischadler-Pärchen nistet  in Groß Düben auf einem 110 KV - Hochspannungsmast
Foto: Sonntag, 11.06.2017 - Entfernung zum Mast 300 Meter

Der Fischadler ist oberseits dunkelbraun und unterseits weiß gefärbt, die Flügel sind noch etwas dunkler, der weiße Kopf weist einen braunen Gesichtsstreifen auf. Er ist mit einer Spannweite von 145 160 cm ungefähr so groß wie der Rotmilan, aber bald doppelt so schwer.

Aufnahme: Montag, 12.Juni 2017


Storchen-News - Sonntag: 11.Juni 2017

Nochmalige Renovierung des Nestes

Phase zwischen Abflug eines Elternteils zur Wasseraufnahme bis hin zur Durstlöschung der Jungstörche.


Gemeinderats-Splitter - Juni 2017

Rentner-Ausflug 2017

Der diesjährige Rentnerausflug für die Seniorinnen und Senioren der Gemeinde Groß Düben findet am Donnerstag, den  10. August 2017 statt. Das Reiseziel ist diesmal der Spreewald. Ein weiterer Höhepunkt dieser Fahrt ist ein Besuch der "Holländer-Windmühle" in Straupitz (Spreewald). Es ist die letzte produzierende Dreifachwindmühle Europas mit Mahl-, Öl- und Sägemühle.
Alles organisatorische der Fahrt entnehmen Sie bitte dem nächsten Amtsblatt.



Beschluss über die Durchführung des Vorhabens
 Anschaffung Atemschutztechnik und die Umwidmung von Mitteln.

 Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 08.06.2017 das Vorhaben Anschaffung Atemschutztechnik für die Freiwillige Feuerwehr in Halbendorf im Haushaltsjahr 2018 durchzuführen (Produkt 12612). Veranschlagt werden Ausgaben in Höhe von 8.600,00 €. Die Maßnahme wird mit 50 % gefördert.
Für die Finanzierung des Eigenanteils werden Mittel in Höhe von 4.300,00 € aus der nicht durchzuführenden Maßnahme Gewässerschutz (Produkt 55201) zur Verfügung gestellt.

Abstimmung für die Neuanschaffung: Atemschutz



Beschluss zur Vergabe der Maßnahme
"Förderung von Straßen- und Brückenbauvorhaben kommunaler Baulastträger"

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 08.06.2017 den Bürgermeister zu ermächtigen, den Auftrag an den Bieter mit dem wirtschaftlichsten Angebot zu vergeben. Voraussetzung für die Durchführung des Vergabeverfahrens sowie der Bauausführung ist die Vorlage des Fördermittelbescheides.

Anmerkung:

Für die Maßnahme stehen voraussichtlich Fördermittel in Höhe von 21.327,60 € zur Verfügung. Zusätzlich zur Gesamtzuwendung sind Eigenmittel in Höhe von 10 % des Gesamtzuwendungsbetrages einzusetzen.

Folgende Vorhaben wurden bei der Fördermittelstelle angezeigt:

  • Instandsetzung Schwarzer Weg (Radweg am Waldsee), optional mit Wurzelschutz.
  • Instandsetzung Radweg Schleife - Halbendorf (auf Gemarkung Halbendorf), optional mit Wurzelschutz.


Storchen - News am Pfingstmontag

Zwei kleine Jungstörche haben Hunger.


SR 1 und SR 2 Mopeds machten in Groß Düben Station

Beim 9. SR1/SR2 Treffen in Schleife am Pfingst-Samstag, den 03. Juni 2017 machten die tollkühnen Fahrer auch wieder in Groß Düben Station. Im Eisstadion war "Blechbüchsen-Werfen" angesagt. Obwohl es eine einfache Disziplin war, stellte es manche SR-Fahrer vor eine unlösbare Aufgabe. Aber sie nahmen es bei dem schönen Sommerwetter mit Humor...
Weiter ging es dann in die nächsten Orte des Schleifer Kirchspiels, wo in jedem Ort eine andere Aufgabe auf die Fahrer wartete. Der punktbeste Fahrer wird am Ende der Fahrt ausgezeichnet. An der Traditionsfahrt nahmen 90 SR-Piloten teil. Die Veranstaltung wurde von der SR-2-Brigade Schleife organisiert. Für die Groß Dübener Station waren Mitglieder des Groß Dübener "Bierathleten" verantwortlich.

SR-Piloten in Groß Düben

Aufstellung zum "kleinen Gruppenfoto" im Groß Dübener Eisstadion


Beschluss Baumaßnahme "Erschließung Mobilheimstandort mit 10 Standorten in Halbendorf"

Kurzbeschreibung des Vorhabens

Das Grundstück Flur 2, Flurstück 15 am Halbendorfer See grenzt unmittelbar an den Campingplatz. Dieses Grundstück soll als neuer Mobilheimstandort erschlossen werden, so dass 10 Mobilheime mit Terrasse und Stellplatz errichtet werden können. Die Erschließung ist mit Elektroenergie, Trinkwasser, Abwasser, Telekommunikation, Internet und Gas erforderlich.

Ziele des Vorhabens

Die Nachfrage nach mietbaren Unterkünften mit ansprechender Ausstattung ist in den Sommermonaten groß und übersteigt das Angebot. Mit dem neuen Standort sollen attraktive Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste geschaffen werden. Durch den vorhandenen Baumbestand sind die neuen Standorte zudem ansprechender und werden durch einen Rundweg miteinander verbunden.

Die Baumaßnahme "Erschließung Mobilheimstandort mit 10 Standorten in Halbendorf"
wird mit Unterstützung aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER) umgesetzt.


Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 09.02.2017 die Vergabe Los 1 - Erdarbeiten an: Garten Eden, Halbendorfer Weg 1, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 20.937,56 €.
Los 2 - Elektro: Elektro Hanusch, Dorfstraße 30, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 18.246,16 € .
Los 3 - Trinkwasser, Abwasser, Gas: Heizung Sanitär Beesdo, Dorfstraße 16, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 11.011,65 €.
Für alle drei Lose gilt: Durch den Gemeinderat wird der Bürgermeister ermächtigt, baufachlich notwendige und sachlich geprüfte Einzelnachträge bis zu einer Höhe von 10 % der Nettoauftragssumme zu genehmigen.


Bauleistungen  -  Bauverlauf

Die Baumaßnahme wurde Mitte März 2017 begonnen.
Nach der Verlegung des Blitzschutz- und Elektroleitungen durch die "Firma Hanusch", erfolgte eine Teilverfüllung der Gräben.

Weiter wurden Trinkwasser-, Gas- und Abwasserleitungen für den Anschluss an die einzelnen Standorte verlegt. Diese Arbeiten führte die "Firma Beesdo" durch.


Die Firma "Garten Eden" übernahm die Erdarbeiten für die Mobilstandorte, Stellplätze sowie die Zuwegnung.


Derzeit werden noch geringe Restleistungen erbracht. Eine Abnahme mit dem Los Erdarbeiten ist bereits erfolgt. Die Standorte werden so ansprechender und attraktiver, auch weil sie in den vorhandenen Baubestand integriert worden sind.

Annett Dreißig - Amt für Planen, Bauen und Bergbau



Storchen-Ehepaar mit mehr Zuwachs

Drei kleine Jungstörche gilt es nun zu versorgen.


Männertag - Jugendclub on Tour

Der "Vatertag" oder auch "Männertag" wird genutzt, um im Kreise männlicher Freunde auf "Vatertags-Tour" zu gehen. Diese können in Form von feucht-fröhlichen Ausfahrten stattfinden, wie unten auf dem Foto - organisiert vom Jugendclub Groß Düben.

Weitere Fotos sehen Sie hier.

Auf geht's in Richtung Brandenburg...


Groß Dübener Storchen-Ehepaar mit Nachwuchs

Zum ersten Mal zeigte sich am Sonntag, den 21.05.2017 ein Storchenbaby. Ob es nun noch mehr Nachwuchs gibt, wird sich zeigen. 


Lagerfeuer löste Feuerwehreinsatz aus

Am Samstag, den 20.05.2017 gegen 21.15 Uhr heulten die Sirenen in Groß Düben. Durch sehr starke Rauchentwicklung wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Halbendorf, Groß Düben und Schleife alarmiert.
Einsatzort war das Grundstück Nr. 7 in Groß Düben. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz ohne Löschangriff beendet.

Einsatz am Samstag-Abend in Groß Düben


60 Jahre Traditon und ein Generationswechsel

Am Freitag den 05. Mai 2017 empfing der Karnevalsclub Groß Düben e.V.  seine Mitglieder im
Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben zur Jahreshauptversammlung. Im Anschluss der Auswertung der letzten Karnevalsaison 2016/2017, fanden auch die Vorstandswahlen des KCGD statt. Diese kennzeichneten sich durch einen Generationswechsel. Der ehemalige Präsident Klaus Marks und der ehemalige Schatzmeister Siegbert Kretschmer (beides Gründungsmitglieder) stellten sich in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl und ebneten so den Weg für eine jüngere Generation, die jetzt den Karnevalsverein Groß Düben führt. Dieser hat auch alle Hände voll zu tun, da die kommende Saison im Zeichen der 60 Jährigen Tradition steht.

Der neue Vorstand setzt sich aud folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender und Präsident: Mario Zech
2. Vorsitzender: Roy Pohl
Schatzmeister: Marcel Jensch
Schriftführer: Nadine Reimann
1. Beisitzer: Markus Stoppe
2. Beisitzer: Kathleen Fechner

Im Namen aller Mitglieder möchte sich der Karnevalsverein nochmal bei Klaus Marks und Siegbert Kretschmer für den unermüdlichen Einsatz sowie für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken. Wir freuen uns auch in Zukunft auf eine gute Kooperation und Unterstützung.


Blühende Fichten

Die Fichte blüht im Mai. Weibliche und männliche Blüten wachsen am gleichen Baum. Aus den weiblichen Blüten entstehen später längliche, hängende Zapfen.


Maibaum schmückt den Dorfplatz

Am 30. April 2017 wurde der Maibaum auf dem Dorfplatz in Groß Düben von der Freiwilligen Feuerwehr unter der Regie von Frank Zech und vielen Helfern gestellt. 24 Meter beträgt die Höhe des neuen Baumes. Am späten Abend wurde auch dann wie gewohnt das Hexenfeuer, mit einer "entzückenden" Hexe entzündet. Zahlreiche Besucher wohnten der Veranstaltung ( Hexenbrennen - Vertreibung der bösen Geister ) in den Mai bei.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Maibaum schmückt den Dorfplatz - Montag, 1. Mai 2017

Maibaum-Aufsteller 2017

Brennender Hexenkopf - Beim genauen Hinschauen und etwas Phantasie erkennt man das Gesicht


54. Kreiseinzelmeisterschaft im KFA Spremberg/Weißwasser

Richard Lysk vom SV Groß Düben e. V. belegt 5. Platz

Vom 21.04. bis 23.04.2017 wurde in Tschernitz die 54. Kreiseinzelmeisterschaft im Billard des KFA Spremberg/Weißwasser ausgespielt. Gespielt wurde 2 x 100 Stoß. Richard Lysk vom SV Groß Düben e.V. belegte unter 12 Billardspielern einen sehr guten 5. Platz mit 553 Holz.
Die komplette Ergebnisliste können Sie hier einsehen.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Alle 12 Teilnehmer der Kreismeisterschaft

Richard Lysk im 2. Durchgang


Trotz Kälte - Störche sind wohlauf

Trotz einiger Wetterkapriolen sind die Groß Dübener Störche wohlauf. Das ist auf dem Foto vom 23. April 2017 deutlich zu sehen.

Blick ins Wohnzimmer


Tag der offenen Tür bei der FFW

Am Sonntag, den 23. April 2017 öffneten sich das sechste Mal die Tore der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben zum Tag der offenen Tür. Nach einer kurzen Rede zur Begrüßung des Wehrleiters Sven Lehmann wurden symbolisch wie jedes Jahr Rauchmelder für neugeborene Kinder an die Eltern übergeben. Danach wurden die Kameraden der Döberner Feuerwehr und Kameraden aus Weißwasser begrüßt. Die Weißwasseraner Feuerwehr führte ihr neues Drehleiter-Fahrzeug vom Typ DLA 23-12 vor. Dieses Fahrzeug ist in etwa 70 Sekunden einsatzbereit und kann bis auf 23 Meter ausgefahren werden. Weitere Highlights sind: eine integrierte Löschwasserführung, der Gelenkkorb mit Direkteinstieg, Rollstuhlrampe und ein vom Bedienstand steuerbarer Monitor...

Einen ausführlichen Bericht der Lausitzer Rundschau können sie hier lesen.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Foto mit den "Sprößlingen"


Trauerhalle mit neuen Dachrinnen ausgestattet

Pünktlich zum Osterfest sind die neuen Dachrinnen und Fallrohre an der Trauerhalle auf dem Groß Dübener Friedhof von der Firma Holz- und Bedachungs GmbH - P. & H. Rösch angebracht worden.
Das nun angebaute Material besteht aus beschichtetem Aluminium und nicht mehr aus Kupfer.




Gemeinderats - Splitter

Breitband - Teil 3

Zur beabsichtigten Auftragserteilung einer Überarbeitung der nach der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (DiOS) vorliegenden und gemeindebezogenen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse. Die Überarbeitung soll entsprechend der Förderrichtlinie zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland und denen im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellten Förderrichtlinien zum Breitbandausbaus (u.a. RL DiOS, RL DiOS-EFRE, RL LE 2014, GRW-Infra) erfolgen. Basierend auf den Ergebnissen sollen Kostenschätzungen auf Basis einer Grobplanung und auch Empfehlungen für die Modellwahl und den Wirtschaftlichkeitsvergleich erarbeitet werden.

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 06.04.2017 die Vergabe von Beratungsleistungen zum Breitbandausbau an die Firma

Standort Berlin
Uhlandstraße 88-90
10717 Berlin

zu einem Bruttopreis von 22.770,65 € zu vergeben. Die benötigten Mittel werden aus der Zuweisung des Bundes für den Breitbandausbau in Höhe von 30.000,00 € zur Verfügung gestellt.

Abstimmung zum Breitbandausbau

Beschluss über Zuschüsse für Bauwillige

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 06.04.2017 die Bewilligung von Zuschüssen für Bauwillige für nachfolgend genannte Antragsteller, sofern die zur Auszahlung vorliegenden Unterlagen nach Beendigung der Maßnahmen den Grundsätzen der Förderrichtlinie entsprechen.
(René und Sylvana Krause, Edelstraße 65d, 02953 Groß Düben OT Halbendorf)


Storchen-Mann und Frau in Groß Düben eingetroffen

Am Sonntag, den 26. März 2017 flog der Storchen-Mann in Groß Düben ein. Im vergangenen Jahr besetzte er am 1. April das Nest. Nach einer kleinen Inspektion des Nestes und ersten ausgedehnten Körperpflege ruhte er sich gemütlich aus. In den nächsten Tagen wird das Nest für Frau Störchin fein gemacht... Dabei wird er sich aber noch auf kommende Foto-Shootings einstellen müssen.
 Am Dienstag, den 28. März 2017 landete auch "Frau Störchin" im Nest. Das Männchen legt den Kopf zurück und klappert mit dem Schnabel. So lockte der Storch sein "Frauchen" an.
Nun werden Sie in den kommenden Wochen eventuell die Eier ausbrüten. Nach ca. 4 Wochen werden dann die jungen Störche schlüpfen, die dann von den Eltern gefüttert und gut bewacht werden.

Die erste Präsentation im neuen Heim am Sonntag: 15.45 Uhr MEZ

Während des Balzrituals wird auch kräftig geklappert...


Die Osterfeiertage stehen vor der Tür

Ausgeklügelte Dekorationen und farbenfrohe Blumen finden Sie im Blumenladen Krautz in Groß Düben. Mit einem Osterstrauß oder einem orginellen Gesteck liegen Sie hier richtig.

Blumenladen Krautz - Eingangsbereich


Wildvogel-Geflügelpest in Schleife - Groß Düben nicht betroffen

Die Wildgeflügelpest ist bei einem toten Schwan in Schleife festgestellt worden. Es wurde durch das Veterinäramt des Landkreises Görlitz ein dementsprechender Sperrbezirk festgelegt.

Sperrbezirk: Gemeinde Schleife mit Ortsteil Rohne, Teile von Trebendorf, sowie den Ortsteil Halbendorf der Gemeinde Groß Düben. Weitere Informationen finden Sie hier.



Anrainern grauts vor´m Sommer

Es ist schon ein Jahr her, dass die Groß Dübener bei einer Anwohnerversammlung zum Thema Entenmast Dampf abgelassen haben. Seitdem haben Sie das Gefühl, dass sich nichts bewegt hat - höchstens hinter verschlossenen Türen -  [weiterlesen...]



Groß Dübener Anrainer machen sich Luft !


Am Montag, den 20. März 2017 ist Welt-Spatzentag

Seit dem Jahr 2010 gibt es den Welt-Spatzentag. Mit diesem Tag wird damit aufmerksam gemacht, dass der Bestand der Spatzen so sehr gesunken ist, dass der Haussperling in die Vor-Warnliste bedrohter Arten aufgenommen wurde.

Ob die KITA Groß Düben mit dem Namen "Spatzennest" mit seinen vielen kleinen "Spatzenkindern" diesen Welttag gewürdigt hat, erfahren Sie eventuell hier. Ist das nicht der Fall, wurde der Tag einfach vergessen...

Heute ist mein Tag


Kupferdiebe auf dem Friedhof in Groß Düben

Es ist das zweite Mal, dass Kupferdiebe die Trauerhalle des Friedhofs in Groß Düben aufsuchten, um sämtliche Dachrinnen und Fallrohre aus Kupfer zu entwenden, so geschehen zwischen dem 13. und 14 März 2017. Rund 60 Meter Dachrinne mit Fallrohre waren das Diebesgut. Der Gesamtschaden konnte laut Polizeibericht noch nicht ermittelt werden. Im Dezember 2013 wurde bereits schon alles entwendet. Damals wurde angesprochen, Kunststoff einzusetzen....

Kein schöner Anblick ohne Dachrinnen unfd Fallrohre


In luftiger Höhe

Die Firma Voltex-Freileitungsbau aus Rödinghausen ist zur Zeit mit der Instandhaltung der 110 KV  Einebenen- Tragmasten vom UW Graustein zum UW Krauschwitz in der Ortslage Groß Düben beschäftigt. In luftiger Höhe müssen die Monteure Sanierungsarbeiten ausführen. Die Masthöhe beträgt ca. 22 Meter.

Sanierungsarbeiten an einem 110 KV -Tragmast


Baumaßnahme: "Erschließung Mobilwohnheime mit 10 Standorten in Halbendorf"

Die Gemeinde Groß Düben plant im Ortsteil Halbendorf die Baumaßnahme "Erschließung Mobilwohnheime mit 10 Standorten in Halbendorf".
Die Umsetzung erfolgt mit Unterstüzung aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER).

Folgende Lose sind zur Umsetzung geplant:

Los 1 - Erdarbeiten
Los 2 - Elektroarbeiten
Los 3 -  Trinkwasser, Abwasser, Gas

Wenn sie Interesse haben und sich an der beschränkten Ausschreibung beteiligen möchten, wenden Sie sich bitte  bis zum 09.12.2016 an:

Gemeinde Groß Düben VG Schleife
Frau Dreißig
Friedensstraße 83
02959 Schleife

Tel.: 035773 729-14, Email: bauamt@schleife-slepo.de

nach Oben