Sie sind hier:  Aktuelles


Storchen-Ehepaar mit mehr Zuwachs

Drei kleine Jungstörche gilt es nun zu versorgen.


Männertag - Jugendclub on Tour

Der "Vatertag" oder auch "Männertag" wird genutzt, um im Kreise männlicher Freunde auf "Vatertags-Tour" zu gehen. Diese können in Form von feucht-fröhlichen Ausfahrten stattfinden, wie unten auf dem Foto - organisiert vom Jugendclub Groß Düben.

Weitere Fotos sehen Sie hier.

Auf geht's in Richtung Brandenburg...


Groß Dübener Storchen-Ehepaar mit Nachwuchs

Zum ersten Mal zeigte sich am Sonntag, den 21.05.2017 ein Storchenbaby. Ob es nun noch mehr Nachwuchs gibt, wird sich zeigen. 


Lagerfeuer löste Feuerwehreinsatz aus

Am Samstag, den 20.05.2017 gegen 21.15 Uhr heulten die Sirenen in Groß Düben. Durch sehr starke Rauchentwicklung wurden die Freiwilligen Feuerwehren aus Halbendorf, Groß Düben und Schleife alarmiert.
Einsatzort war das Grundstück Nr. 7 in Groß Düben. Nach etwa 30 Minuten war der Einsatz ohne Löschangriff beendet.

Einsatz am Samstag-Abend in Groß Düben


60 Jahre Traditon und ein Generationswechsel

Am Freitag den 05. Mai 2017 empfing der Karnevalsclub Groß Düben e.V.  seine Mitglieder im
Versammlungsraum der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben zur Jahreshauptversammlung. Im Anschluss der Auswertung der letzten Karnevalsaison 2016/2017, fanden auch die Vorstandswahlen des KCGD statt. Diese kennzeichneten sich durch einen Generationswechsel. Der ehemalige Präsident Klaus Marks und der ehemalige Schatzmeister Siegbert Kretschmer (beides Gründungsmitglieder) stellten sich in diesem Jahr nicht mehr zur Wahl und ebneten so den Weg für eine jüngere Generation, die jetzt den Karnevalsverein Groß Düben führt. Dieser hat auch alle Hände voll zu tun, da die kommende Saison im Zeichen der 60 Jährigen Tradition steht.

Der neue Vorstand setzt sich aud folgenden Personen zusammen:

1. Vorsitzender und Präsident: Mario Zech
2. Vorsitzender: Roy Pohl
Schatzmeister: Marcel Jensch
Schriftführer: Nadine Reimann
1. Beisitzer: Markus Stoppe
2. Beisitzer: Kathleen Fechner

Im Namen aller Mitglieder möchte sich der Karnevalsverein nochmal bei Klaus Marks und Siegbert Kretschmer für den unermüdlichen Einsatz sowie für die gute Zusammenarbeit in den vergangenen Jahren bedanken. Wir freuen uns auch in Zukunft auf eine gute Kooperation und Unterstützung.


Blühende Fichten

Die Fichte blüht im Mai. Weibliche und männliche Blüten wachsen am gleichen Baum. Aus den weiblichen Blüten entstehen später längliche, hängende Zapfen.


Maibaum schmückt den Dorfplatz

Am 30. April 2017 wurde der Maibaum auf dem Dorfplatz in Groß Düben von der Freiwilligen Feuerwehr unter der Regie von Frank Zech und vielen Helfern gestellt. 24 Meter beträgt die Höhe des neuen Baumes. Am späten Abend wurde auch dann wie gewohnt das Hexenfeuer, mit einer "entzückenden" Hexe entzündet. Zahlreiche Besucher wohnten der Veranstaltung ( Hexenbrennen - Vertreibung der bösen Geister ) in den Mai bei.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Maibaum schmückt den Dorfplatz - Montag, 1. Mai 2017

Maibaum-Aufsteller 2017

Brennender Hexenkopf - Beim genauen Hinschauen und etwas Phantasie erkennt man das Gesicht


54. Kreiseinzelmeisterschaft im KFA Spremberg/Weißwasser

Richard Lysk vom SV Groß Düben e. V. belegt 5. Platz

Vom 21.04. bis 23.04.2017 wurde in Tschernitz die 54. Kreiseinzelmeisterschaft im Billard des KFA Spremberg/Weißwasser ausgespielt. Gespielt wurde 2 x 100 Stoß. Richard Lysk vom SV Groß Düben e.V. belegte unter 12 Billardspielern einen sehr guten 5. Platz mit 553 Holz.
Die komplette Ergebnisliste können Sie hier einsehen.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Alle 12 Teilnehmer der Kreismeisterschaft

Richard Lysk im 2. Durchgang


Trotz Kälte - Störche sind wohlauf

Trotz einiger Wetterkapriolen sind die Groß Dübener Störche wohlauf. Das ist auf dem Foto vom 23. April 2017 deutlich zu sehen.

Blick ins Wohnzimmer


Tag der offenen Tür bei der FFW

Am Sonntag, den 23. April 2017 öffneten sich das sechste Mal die Tore der Freiwilligen Feuerwehr Groß Düben zum Tag der offenen Tür. Nach einer kurzen Rede zur Begrüßung des Wehrleiters Sven Lehmann wurden symbolisch wie jedes Jahr Rauchmelder für neugeborene Kinder an die Eltern übergeben. Danach wurden die Kameraden der Döberner Feuerwehr und Kameraden aus Weißwasser begrüßt. Die Weißwasseraner Feuerwehr führte ihr neues Drehleiter-Fahrzeug vom Typ DLA 23-12 vor. Dieses Fahrzeug ist in etwa 70 Sekunden einsatzbereit und kann bis auf 23 Meter ausgefahren werden. Weitere Highlights sind: eine integrierte Löschwasserführung, der Gelenkkorb mit Direkteinstieg, Rollstuhlrampe und ein vom Bedienstand steuerbarer Monitor...

Einen ausführlichen Bericht der Lausitzer Rundschau können sie hier lesen.
Einige Fotos sehen Sie hier.

Foto mit den "Sprößlingen"


Trauerhalle mit neuen Dachrinnen ausgestattet

Pünktlich zum Osterfest sind die neuen Dachrinnen und Fallrohre an der Trauerhalle auf dem Groß Dübener Friedhof von der Firma Holz- und Bedachungs GmbH - P. & H. Rösch angebracht worden.
Das nun angebaute Material besteht aus beschichtetem Aluminium und nicht mehr aus Kupfer.




Gemeinderats - Splitter

Breitband - Teil 3

Zur beabsichtigten Auftragserteilung einer Überarbeitung der nach der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (DiOS) vorliegenden und gemeindebezogenen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse. Die Überarbeitung soll entsprechend der Förderrichtlinie zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland und denen im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellten Förderrichtlinien zum Breitbandausbaus (u.a. RL DiOS, RL DiOS-EFRE, RL LE 2014, GRW-Infra) erfolgen. Basierend auf den Ergebnissen sollen Kostenschätzungen auf Basis einer Grobplanung und auch Empfehlungen für die Modellwahl und den Wirtschaftlichkeitsvergleich erarbeitet werden.

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 06.04.2017 die Vergabe von Beratungsleistungen zum Breitbandausbau an die Firma

Standort Berlin
Uhlandstraße 88-90
10717 Berlin

zu einem Bruttopreis von 22.770,65 € zu vergeben. Die benötigten Mittel werden aus der Zuweisung des Bundes für den Breitbandausbau in Höhe von 30.000,00 € zur Verfügung gestellt.

Abstimmung zum Breitbandausbau

Beschluss über Zuschüsse für Bauwillige

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 06.04.2017 die Bewilligung von Zuschüssen für Bauwillige für nachfolgend genannte Antragsteller, sofern die zur Auszahlung vorliegenden Unterlagen nach Beendigung der Maßnahmen den Grundsätzen der Förderrichtlinie entsprechen.
(René und Sylvana Krause, Edelstraße 65d, 02953 Groß Düben OT Halbendorf)


Storchen-Mann und Frau in Groß Düben eingetroffen

Am Sonntag, den 26. März 2017 flog der Storchen-Mann in Groß Düben ein. Im vergangenen Jahr besetzte er am 1. April das Nest. Nach einer kleinen Inspektion des Nestes und ersten ausgedehnten Körperpflege ruhte er sich gemütlich aus. In den nächsten Tagen wird das Nest für Frau Störchin fein gemacht... Dabei wird er sich aber noch auf kommende Foto-Shootings einstellen müssen.
 Am Dienstag, den 28. März 2017 landete auch "Frau Störchin" im Nest. Das Männchen legt den Kopf zurück und klappert mit dem Schnabel. So lockte der Storch sein "Frauchen" an.
Nun werden Sie in den kommenden Wochen eventuell die Eier ausbrüten. Nach ca. 4 Wochen werden dann die jungen Störche schlüpfen, die dann von den Eltern gefüttert und gut bewacht werden.

Die erste Präsentation im neuen Heim am Sonntag: 15.45 Uhr MEZ

Während des Balzrituals wird auch kräftig geklappert...


Die Osterfeiertage stehen vor der Tür

Ausgeklügelte Dekorationen und farbenfrohe Blumen finden Sie im Blumenladen Krautz in Groß Düben. Mit einem Osterstrauß oder einem orginellen Gesteck liegen Sie hier richtig.

Blumenladen Krautz - Eingangsbereich


Wildvogel-Geflügelpest in Schleife - Groß Düben nicht betroffen

Die Wildgeflügelpest ist bei einem toten Schwan in Schleife festgestellt worden. Es wurde durch das Veterinäramt des Landkreises Görlitz ein dementsprechender Sperrbezirk festgelegt.

Sperrbezirk: Gemeinde Schleife mit Ortsteil Rohne, Teile von Trebendorf, sowie den Ortsteil Halbendorf der Gemeinde Groß Düben. Weitere Informationen finden Sie hier.



Anrainern grauts vor´m Sommer

Es ist schon ein Jahr her, dass die Groß Dübener bei einer Anwohnerversammlung zum Thema Entenmast Dampf abgelassen haben. Seitdem haben Sie das Gefühl, dass sich nichts bewegt hat - höchstens hinter verschlossenen Türen -  [weiterlesen...]



Groß Dübener Anrainer machen sich Luft !


Am Montag, den 20. März 2017 ist Welt-Spatzentag

Seit dem Jahr 2010 gibt es den Welt-Spatzentag. Mit diesem Tag wird damit aufmerksam gemacht, dass der Bestand der Spatzen so sehr gesunken ist, dass der Haussperling in die Vor-Warnliste bedrohter Arten aufgenommen wurde.

Ob die KITA Groß Düben mit dem Namen "Spatzennest" mit seinen vielen kleinen "Spatzenkindern" diesen Welttag gewürdigt hat, erfahren Sie eventuell hier. Ist das nicht der Fall, wurde der Tag einfach vergessen...

Heute ist mein Tag


Kupferdiebe auf dem Friedhof in Groß Düben

Es ist das zweite Mal, dass Kupferdiebe die Trauerhalle des Friedhofs in Groß Düben aufsuchten, um sämtliche Dachrinnen und Fallrohre aus Kupfer zu entwenden, so geschehen zwischen dem 13. und 14 März 2017. Rund 60 Meter Dachrinne mit Fallrohre waren das Diebesgut. Der Gesamtschaden konnte laut Polizeibericht noch nicht ermittelt werden. Im Dezember 2013 wurde bereits schon alles entwendet. Damals wurde angesprochen, Kunststoff einzusetzen....

Kein schöner Anblick ohne Dachrinnen unfd Fallrohre


In luftiger Höhe

Die Firma Voltex-Freileitungsbau aus Rödinghausen ist zur Zeit mit der Instandhaltung der 110 KV  Einebenen- Tragmasten vom UW Graustein zum UW Krauschwitz in der Ortslage Groß Düben beschäftigt. In luftiger Höhe müssen die Monteure Sanierungsarbeiten ausführen. Die Masthöhe beträgt ca. 22 Meter.

Sanierungsarbeiten an einem 110 KV -Tragmast


Auch in Groß Düben gibt es einen "Schwanensee"

Aufnahmen am 13.03.2017 - Feuchte Niederung hinter der KITA "Spatzennest""



B R E I T B A N D - N E W S

Öffentliche Bekanntmachung zu beabsichtigten Auftragserteilungen

Zur beabsichtigten Auftragserteilung einer Überarbeitung der nach der Richtlinie Digitale Offensive Sachsen (DiOS) vorliegenden und gemeindebezogenen Bedarfs- und Verfügbarkeitsanalyse. Die Überarbeitung soll entsprechend der Förderrichtlinie zur Unterstützung des Breitbandausbaus in der Bundesrepublik Deutschland und denen im Freistaat Sachsen zur Verfügung gestellten Förderrichtlinien zum Breitbandausbaus (u.a. RL DiOS, RL DiOS-EFRE, RL LE 2014, GRW-Infra) erfolgen. Basierend auf den Ergebnissen sollen Kostenschätzungen auf Basis einer Grobplanung und auch Empfehlungen für die Modellwahl und den Wirtschaftlichkeitsvergleich erarbeitet werden.
Beabsichtigt ist, je einen Auftrag für die Gemeinde Schleife und Gemeinde Groß Düben zu erteilen. Einzelheiten sind dem jeweiligen Leistungsverzeichnis zu entnehmen. Diese können bei Interesse bei Herrn Stechemesser unter der Rufnummer 035773/ 729-31 oder per mail an verwaltung.hauptamt@schleife-slepo.de abgefordert werden. Angebote können bis zum 17.03.2017 abgegeben werden.


Breitband - Teil 2


Der internationale Frauentag, Weltfrauentag oder internationaler  Frauentag ist ein Welttag, der am 8. März begangen wird. Er entstand als Initiative sozialistischer Organisationen in der Zeit um den Ersten Weltkrieg im Kampf um die Gleichberechtigung, das Wahlrecht für Frauen und die Emanzipation von Arbeiterinnen.

Frauentags-Feier der Sportgruppe - Damen -  des SV Groß Düben e.V. im Gasthof Köppen


Baumsanierung - Rokoschina -  fast abgeschlossen

Vor und nach der Baumsanierung - Aufräumarbeiten werden hoffentlich folgen


"Zug der fröhlichen Leute" in Cottbus - Groß Düben mit dabei

  Mit der Startnummer 41 reihte sich der Umzugswagen des Groß Dübener Karnevalsverein e.V. am Sonntag, den 26.02.2017 in den "Zug der fröhlichen Leute" ein. Bereits zum 26. Mal bahnte sich der Zug lautstark seinen Weg durch die Cottbusser Straßen. Rund 4000 Aktive (66 Vereine), darunter auch die Groß Dübener "Närrinnen und Narren", 80 bunt geschmückte Trucks, Musikkapellen, Reitern und Kutschen, sowie ca. 80.000 Schaulustige an den Straßen waren damit live dabei. Übrigens ist der Umzug in Cottbus der größte und fröhlichste Karnevalsumzug in Ostdeutschland.
 

Fotos von den Umzügen am Samstag in Bad Muskau und Sonntag in Cottbus sehen Sie hier.

Groß Dübens "Närrinnen und Narren" beim "Zug der fröhlichen Leute" 2017 in Cottbus


Feuchte Niederungen von Wildgänse und Kraniche belagert

Auch auf Groß Dübens und Halbendorfs größeren Feuchtgebieten der Niederungen finden wir wie immer in dieser Jahreszeit Wildgänse und Kraniche. Auch Schwäne wurden schon gesichtet. Die Flächen nutzen sie zur Rast und Nahrungsaufnahme.


Karneval in Groß Düben

Prinzenpaar 2017

Prinzessin Sarah, die Erste mit Prinz Marcel, den Ersten (Foto: Claudia Duý)


Super-Karneval begeistert

Nun ist die 59. Karnevalssaison schon wieder vorbei. Unter dem Motto: "Zu langweilig ist und der Alltag - Wir besuchen Robinson und Freitag" wurde am vergangenen Wochenende im Gasthof Köppen Karneval gefeiert.
 Eine gelungene Generalprobe zur 60. Auflage des Groß Dübener Karnevals für 2017/18.
Nach der Begrüßung der "Insulaner" durch Robinson, Einmarsch des Elferrates und den Funken wurde das neue Prinzenpaar auch am Samstag in den Saal begleitet. Gardetänze der Funkengarde und Kinderfunkengarde folgten.
Das war schon mal sehr schön, bemerkten der einsame Robinson ( Frank Zech) mit seiner Co-Moderatorin Kathleen Reimann. Das Groß Dübener Männerballett zeigte seinen Showtanz: ''Absturz" - natürlich mit einer Zugabe, ebenso wie die Funkengarde mit dem Tanz der Paradiesvögel.
Auch die Groß Dübener Entenmastanlage bekam ihr Fett  weg. Die "Lagastheniker" führten ihre Talentshow "Waikiki" auf. Zum Abschluss 4-Stunden Programms tanzten Funkengarde und Männerballett einen gemeinsamen Tanz, bevor die große Polonaise startete. Am 25. Februar. nimmt der Groß Dübener Karnevalsverein e.V. beim Bad Muskauer Umzug teil. Am Sonntag, den 26. Februar 2017 geht es nach Cottbus. Mit der "Startnummer 41" wird am "Zug der fröhlichen Leute" teilgenommen.
Groß Düben - Helau!
Einige Fotos vom Samstag sehen Sie hier.

Die Auszeichnung für das beste Kostüm erhielt Captain Jack Sparrow mit seiner Piratenbraut


Geruchs-Gutachten von Entenmast liegt vor



Eventuell letzte Winterlandschaftsfotos im Februar 2017

Schöne Aussichten am Dienstag, den 14.02.2017 - 11.30 Uhr


Kegel-Billard - Aufstieg in Regionalliga geschafft

Richard Lysk mit hervorragenden 309 Holz

Am 12. Spieltag der Billard-Regionalklasse Südbrandenburg / Ost gab es am Freitag, den 10.02.2017 in Mulkwitz das Spitzenspiel SG Mulkwitz II - SV Groß Düben I. Es war nach den drei ersten Spielen das erhoffte spannende Duell. Mulkwitz führte zu diesem Zeitpunkt mit 712:711 Holz. Hannes Reischel, nächster Groß Dübener Spieler konnte seine bisherigen Leistungen wieder abrufen (245 Holz) und führte Groß Düben auf die Siegerstraße. Für Richard Lysk war es ein perfektes Spiel. Er knackte endlich die lang ersehnte 300 Holz-Marke in einem Punktspiel. Beifall und Gratulation folgten von Mulkwitzer und Groß Dübener Spieler sowie Zuschauer. Ronny Badar musste nun sein Spiel nur noch nach Hause bringen, da die letzten zwei Spieler von Mulkwitz nicht an ihre eigentlichen guten Leistungen anknüpfen konnten. So siegten die Groß Dübener letztendlich mit 1484:1315 Holz.
Somit ist der Aufstieg in die Regionalliga  Südbrandenburg vorzeitg zu 100 % realisiert. Groß Düben spielte mit Dolk, Krautz, Fabian, Reischel, Lysk und Badar.

"Gut Holz" und herzlichen Glückwunsch zum Aufstieg.


Aufstiegs-Foto

Richard Lysk: letzter Stoß in Mulkwitz


Mannschaftsfoto vor Spielbeginn


Gemeinderats-Splitter - Februar 2017

Hundesteuer: 50,00 € im Jahr sind akzeptabel

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner letzten öffentlichen Sitzung am 09.02.2017 die 1. Satzung zur Änderung der Satzung über die Erhebung einer Hundesteuer in der vorliegenden Fassung: Je Hund müssen im Kalenderjahr 50,00 € gezahlt werden. Für jeden weiteren Hund (auch gefährliche Einstufung) sind ebenfalls 50,00 € zu zahlen.

Abstimmung im Gemeinderat über die neue Hundesteuer

Kommunalwald Groß Düben

Als Gast begrüßten die Gemeinderäte Revierleiterin Frau Annett Hornschuh (Sachsenforst). Sie gab einen Einblick in Form einer Präsentation über den Kommunalwald in der Gemeinde Groß Düben. 34 Hektar Gemeindewald sowie 10 Hektar Nichtnutzboden gehören der Gemeinde. In dem Bericht wurde über folgende Punkte gesprochen: In der Gliederung kamen das Forsteinrichtungsverfahren, Ergebnisse für den Kommunalwald sowie die Finanzkalkulation im Planungszeitraum von 2016 bis 2025 zur Sprache. Nach §22 Absatz 2 Sächsischen Waldgesetz müssen dementsprechend auch für den Körperschaftswald in der Regel 10- jährige Betriebspläne aufgestellt werden. In diesem Betriebsplan ist unter anderen auch die Waldinventur verankert. Diese umfasst folgende Punkte: Baumverteilung, Altersstruktur, Durchmesser, Baumhöhe und der Holzvorrat. Die Kiefer (56 %) ist der Baum der Region, gefolgt  von der die Birke mit 27 %, Weichlaubholz mit 12 % und die Eiche mit 5 %. Abschließend wurde gesagt, dass der Holzvorrat bis ins Jahr 2025 gesichert ist.

Sitzungsfotos oben: Frau Annett Hornschuh (Sachsenforst) mit Begleiterin Hündin Kira
Sitzungsfotos unten: in der Präsentation - Forsteinrichtungs-Verfahren

Beschluss über Zuschüsse für Bauwillige

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 09.02.2017, vorbehaltlich der Bestätigung des Haushaltes, die Bewilligung von Zuschüssen für Bauwillige, sofern die zur Auszahlung vorgelegten Unterlagen nach Beendigung der Maßnahmen den Grundsätzen der Förderlinie entsprechen.

Beschluss über die Verwendung einer Spende der Firma
 Harald Rösch Holzbau & Bedachungs GmbH

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 09.02.2017 die Spende der Firma Harald Rösch Holzbau & Bedachungs GmbH in Höhe von 150,00 € anzunehmen und die Mittel für die Rentnerweihnachtsfeier des Ortes Groß Düben zu verwenden.


Beschluss Baumaßnahme "Erschließung Mobilheimstandort mit 10 Standorten in Halbendorf"

Kurzbeschreibung des Vorhabens

Das Grundstück Flur 2, Flurstück 15 am Halbendorfer See grenzt unmittelbar an den Campingplatz. Dieses Grundstück soll als neuer Mobilheimstandort erschlossen werden, so dass 10 Mobilheime mit Terrasse und Stellplatz errichtet werden können. Die Erschließung ist mit Elektroenergie, Trinkwasser, Abwasser, Telekommunikation, Internet und Gas erforderlich.

Ziele des Vorhabens

Die Nachfrage nach mietbaren Unterkünften mit ansprechender Ausstattung ist in den Sommermonaten groß und übersteigt das Angebot. Mit dem neuen Standort sollen attraktive Übernachtungsmöglichkeiten für Gäste geschaffen werden. Durch den vorhandenen Baumbestand sind die neuen Standorte zudem ansprechender und werden durch einen Rundweg miteinander verbunden.

Die Baumaßnahme "Erschließung Mobilheimstandort mit 10 Standorten in Halbendorf"
wird mit Unterstützung aus dem Entwicklungsprogramm für den ländlichen Raum (ELER) umgesetzt.

http://www.smul.sachsen.de/foerderung/2165.htm

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 09.02.2017 die Vergabe Los 1 - Erdarbeiten an: Garten Eden, Halbendorfer Weg 1, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 20.937,56 €.
Los 2 - Elektro: Elektro Hanusch, Dorfstraße 30, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 18.246,16 € .
Los 3 - Trinkwasser, Abwasser, Gas: Heizung Sanitär Beesdo, Dorfstraße 16, 02959 Halbendorf zu einem Bruttopreis von 11.011,65 €.
Für alle drei Lose gilt: Durch den Gemeinderat wird der Bürgermeister ermächtigt, baufachlich notwendige und sachlich geprüfte Einzelnachträge bis zu einer Höhe von 10 % der Nettoauftragssumme zu genehmigen.


Geruchs-Gutachten Entenmast Groß Düben

Das angeforderte Geruchsgutachten liegt nun vor. Es liegt keine Beanstandung vor. Die Gerüche werden nicht vermeidbar sein. Eine Verbesserung kann nur durch Modernisierung der Anlage (Neubau) erreicht werden.
Die Meinung vom Gemeinderat: In dieser Sache versagen die Ämter!
Der Inhalt des Geruchs-Gutachten wird im nächsten Amtsblatt veröffentlicht.

Einen Bericht der Sächsischen Zeitung vom 11.02.2017 lesen Sie hier.

Die nächste Wolke kommt bestimmt...


Rokoschina Groß Düben

Die Firma Knorre Baumdienst (Bautzen) erhält den Auftrag zur Sicherung / Sanierung der Bäume (Erlen Pappeln) Bruttopreis: 1737,40 €.

Rokoschina - Hier wird demnächst die Säge angesetzt


Schützenplatzanlage soll 2017 immaterielles Kulturerbe werden

Plakette beantragt

Als immaterielles Kulturerbe bzw. immaterielles  kulturelles Erbe werden kulturelle Ausdrucksformen bezeichnet, die unmittelbar von menschlichem Wissen und Können getragen, von Generationen zu Generationen weitervermittelt und stetig neu geschaffen und verändert werden, daher im Gegensatz zu unbeweglichen Bauten und beweglichen Gegenständen nicht anfassbar sind.
Kulturerbe endet nicht bei Baudenkmälern oder Kulturgutsammlungen. Es umfasst auch Traditionen und lebendige kulturelle Ausdrucksformen. (Quelle: Auszug - Wikipedia)
Dieses ist auch beim Schützenverein Groß Düben e.V. gegeben, da die Tradition des Schützenwesens in Deutschland bis ins 14./15. Jahrhundert zurückreicht, so der Präsident des Schützenvereins René Köppen.


nach Oben