Sie sind hier:  Aktuelles  »  Umfrage

Auf dieser Seite werden regelmäßig Umfragen gestartet, wenn das Interesse da ist.

Bisherige Umfrage-Themen:

  • Was ist Ihnen in Groß Düben wichtig?
  • Gemeinde-Ehe - demnächst mit wem?
  • Soll auf der Homepage eine Seite mit älteren Fotos von Groß Düben veröffentlicht werden?
  • Sollen ehrenamtliche Mitarbeiter von Vereinen auf der Homepage vorgestellt werden?
  • Thema: DSL-Verfügbarkeit
  • Entwurf der Vereinbahrung zur Eingliederung der Gemeinde Groß Düben in die Gemeinde Schleife
  • Soll eine Seite mit einer Mängel-Meldung zum Gemeindeamt eingerichtet werden?
  • Welche Eigenschaften sind Ihnen beim Homepage-Besuch von www.grossdueben-online.de wichtig?
  • Soll eine Seite mit Groß Dübens Haustieren erstellt werden?
  • Was halten Sie vom Anschlusszwang für die Biotonne?
  • Haben Tiermast-Anlagen in Wohngebieten etwas zu suchen?
  • Wie wird sich die Haushaltssperre im Landkreis Görlitz auf unsere Gemeinde auswirken?
  • Schnelles Internet oder Vereinsförderung?



Schnelles Internet oder Vereinsförderung

Kommunalamt des Landkreises Görlitz versagt Groß Düben Kreditaufnahme - SPD Bundestagsabgeordneter Thomas Jurk übt scharfe Kritik

"Falsche Entscheidung"

Für SPD-Bundestagsabgeordneten Thomas Jurk aus Weißkeißel ist das die völlig falsche Entscheidung. Er, der sich als Mitglied im Haushaltsausschuss des Deutschen Bundestages stark gemacht habe für die Bereitstellung von Fördermitteln für den Breitbandausbau, übt scharfe Kritik. Solche Ansagen seien völlig fehl am Platze. "Man kann doch die Kommunen hier nicht verhungern lassen. Die sind doch nicht schuld an ihrer finanziellen Situation. Eigentlich müsste man den Kommunen dankbar sein, dass sie sich so bemühen, und ihnen hinterherrennen statt ihnen Steine in den Weg zu legen."

Jurk betont weiter: "Das Land hat für solche Fälle die Möglichkeit, Bedarfszuweisungen zu veranlassen, damit Gemeinden wie Groß Düben sich Breitbandausbau auch ohne Eigenmittel leisten können." Mit ein bisschen gutem Willen könnten das und vieles andere ganz anders laufen, ist der Bundestagsabgeordnete überzeugt. "Aber solche Leute, die nur stur an Gesetzen kleben, verhindern das. Damit werden noch mehr Menschen der AfD in die Arme getrieben", zeigt sich Jurk erbost und enttäuscht.

Zu diesem aktuellen heiklen Thema startet die neue Umfrage.

Ergebnis: Hat Thomas Jurk (SPD) mit seinen Argumenten Recht?

Ja (80.0%)
Nein (20.0%)


Insgesamt abgegebene Stimmen: 10