FEUERWEHR-NEWS

Aktuell  -  Interessant  - Wissenswert


Dienstag, 10. Oktober 2017 - 20:11 Uhr
Ganztagesausflug 2017

Am 30.09.2017 fand der alljährliche Ganztagesausflug unserer Wehr statt.
Das Ziel für das Jahr 2017 war die Landeshauptstadt Dresden. Nachdem alle Kameraden und Kameradinnen den Weg in den Bus von „Teichtouristik“ gefunden hatten, konnten wir gegen 7:00 Uhr in Richtung A 4 starten. Da es in den letzten Jahren zur Tradition wurde, auf einem Rasthof „Halt“ zu machen, wurde unser erster Stopp am „Rasthof Oberlausitz“ eingelegt. Dort angekommen, wurde gleich neben dem Bus eine Bierzeltgarnitur aufgebaut und unsere fleißigen Frauen verwöhnten uns ausgiebig mit frischen Semmeln, dazugehörigen Belag und Kaffee.
Im Anschluss ging es weiter in Richtung Dresdener Flughafen. Dort konnten wir uns auf eine dreistündige Feuerwehrerlebnistour freuen. Uns wurde der Tagesablauf am Flughafen sowie die Feuerwehrtechnik mit allen Fahrzeugen ausgiebig erläutert. Im Anschluss folgte eine Vorführung des Flugfeldlöschfahrzeugs „FLF“, auch Panther 3 genannt. Hierbei wurde uns die Technik, aber auch die enorme Löschkraft mit einer maximalen Durchflussmenge von bis zu 11.000 Liter Wasser pro Minute demonstriert.
Nach den neu gewonnenen Eindrücken stand eine einstündige Stadtrundfahrt quer durch Dresden an. Um sich nach dem Sightseeing ein wenig die Beine zu vertreten, wurde eine zweistündige Pause in der Nähe der Frauenkirche eingelegt. Einige nutzten die Gelegenheit um eine kleine Shoppingtour durchzuführen oder den einen oder anderen Snack zu sich zu nehmen.
Im Anschluss wurde die Rückfahrt in Richtung Heimat angetreten. Ein Zwischenstopp erfolgte aber noch in der Nähe von Kamenz. Hier konnten sich die Kameraden mit leckerem Essen und den einen oder anderen Getränk verwöhnen lassen.
Gegen 21:00 Uhr erreichte der Bus Groß Düben.

Manuel Noack

Donnerstag, 7. September 2017 - 20:07 Uhr
Besuch unserer Partnerfeuerwehr aus Arnsfeld

Am 25.08.2017 war es wieder so weit und unsere Partnerfeuerwehr aus Arnsfeld besuchte uns für ein Wochenende in Groß Düben. So trafen die jungen Kameraden mit ihren Betreuern am Abend am Waldsee ein.
Hier ging es nun daran die Unterkünfte für die nächsten Tage zu beziehen. Als alle Betten bezogen waren, machten sich die Kameraden auf den Weg zum Gerätehaus der Groß Dübener Floriansjünger.
Dort angekommen wurden sie von den Kids- und Jugendfeuerwehrmitgliedern herzlich begrüßt. Da die Kameraden sehr hungrig waren, konnten sie sich zunächst einmal mit frisch gegrilltem stärken. Anschließend erfolgten die Erkundung durch das Gerätehaus und ein Erfahrungsaustausch mit den anderen Jugendfeuerwehrmitgliedern.
Bei dem einen oder anderen Getränk klang der Freitagabend dann aus.

Der Samstagfrüh startete mit einem gemeinsamen Frühstück am Waldsee. Als die Groß Dübener Kameraden eintrafen, ging es mit dem Schlauchboot ins kühle Nass und so ließ der Badespaß für die Kinder nicht lange auf sich warten.
Gegen Mittag fuhren wir nach Döbern, wo es einige Vorführungen zum 125. Jährigen Jubiläum der Freiwilligen Feuerwehr Döbern gab.
Da es Petrus an diesem Tag sehr gut meinte, nutzen wir am Samstagnachmittag noch einmal das schöne Wetter und gingen baden.
Der Samstagabend klang gemütlich im Gerätehaus bei einer „Kinoatmosphäre“ aus.

Am Sonntagvormittag gab es noch einmal ein gemeinsames Frühstück. Im Anschluss machten sich die Kameraden aus Arnsfeld wieder auf den Heimweg.

Wir freuen uns auf ein baldiges Wiedersehen.

Constanze Krautz

Montag, 17. Juli 2017 - 17:54 Uhr
Schlauchbootregatta der Freiwilligen Feuerwehren

Am gestrigen Sonntag nahmen vier unserer Feuerwehrsportler bei der traditionellen Schlauchbootregatta anlässlich des 31. Neptunfestes in Halbendorf teil. Hoch motiviert wurde gegen 13:00 Uhr die Startreihenfolge, mit Hilfe eines A-Saugelängen Schnellkuppelwettbewerbes, festgelegt. Nachdem die 3. Startposition gesichert war, stellten sich die Teams hintereinander am Ufer des Sees auf. Anschließend folgte das Startkommando und die Teams sicherten sich ein starkes Kopf an Kopf rennen. Als unsere Nixe Constanze Krautz an dem anderen Ende des Sees eingesammelt wurde, konnte unser Team den 1. Platz halten und somit den Sieg nach drei Jahren erneut nach Groß Düben holen.

Manuel Noack

Montag, 17. Juli 2017 - 17:42 Uhr
2. Lauf im OL-Pokal - Lauba

Am Samstag, den 08.07.2017 ging es für unser Team nach Lauba zum 2.Lauf im Oberlausitzpokal und Sachsen Cup. Im 1.Lauf erreichten wir eine gute Zeit von 24.05s. Trotz verändertem Material Set up am Saugkorb konnten wir die Zeit aus dem 1.Lauf nicht verbessern. Am Ende reichte es im einem starken Starterfeld für den 8.Platz. Ein Dankeschön geht auch an die Trebendorfer Jungzz. Speziell an Heiko Kowalick der uns als Strahlrohrläufer ausgeholfen hat.
Vor dem Löschangriff starteten auch Hans Storp und Marco Rühlemann auf der 100m Hindernisbahn. Dort erreichte Hans den 5.Platz mit einer Zeit von 21.74s und Marco mit einer 19.12s den 1.Platz.

Feuerwehrsport Groß Düben

Dienstag, 9. Mai 2017 - 20:45 Uhr
Saisonauftakt 2017

Pünktlich im Mai startete unserer Saisonauftakt im Löschangriff in Polen (Leknica).
Dort holte unser Team im Löschangriff, am Samstag den 06.05.2017, den 1. Platz.
Der nächste Lauf im Löschangriff findet am 18.06.2017 ab 12:00 Uhr am Sportzentrum in Groß Düben statt.

Wehrleitung

Dienstag, 9. Mai 2017 - 20:42 Uhr
Gemeinsamer Dienst mit der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf

Am Mittwoch, den 03.05.2017 fand ein gemeinsamer Dienst mit der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf statt.
Gegen 18:30 fanden sich zahlreiche Kameraden beider Ortswehren am Gerätehaus in Groß Düben ein. Der Schwerpunkt des Dienstes wurde auf das Thema „Wasserförderung über lange Wegstrecken gesetzt.“
Nach einer kurzen theoretischen Einweisung am Dorfplatz, bauten die Groß Dübener Kameraden die Wasserversorgung auf. Die Halbendorfer Kameraden kümmerten sich in der Zwischenzeit um den mit B-Schläuchen bestückten Schlauchwagen. So erreichten die Kameraden eine Wegstrecke von 640 Meter Länge und erhöhten wiederum den Druck mit ihrer Tragkraftspritze. So wurde der geforderte Druck für den ca. 20 Meter entfernten Dreiverteiler mit Monitor erhöht.

Anschließend erfolgten der Rückbau und eine kleine Auswertung im Gerätehaus.

Wehrleitung

Neuere Beiträge  

Anmelden

Fotos Brand am 15.10.2016 - Schaumeinsatz

Fotos Brand am 15.10.2016 - Nachkontrolle

Ankunft des TSF-W in Groß Düben

Offizielle Einweihung des neuen Fahrzeuges

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren