Impressum / Sitemap / Datenschutz / Gemeinde Groß Düben 035773 70633

Mobilheimstandort "Halbendorfer See"

Die Bekanntmachung über den Entwurf und die öffentliche Auslegung des Bebauungsplanes gemäß § 3 Abs. 2 BauGB

5G Funkmast in Halbendorf errichtet

Seit vergangener Woche steht in Halbendorf auf dem Gelände der "PROHAV" ein 50 Meter hoher 5G Funkmast. Aufgestellt und betrieben wird dieser von T-Mobile. Zur Zeit sind noch Restarbeiten am neu aufgestellten Gittermast zu erledigen. Die Antennen werden werden wahrscheinlich noch im 4. Quartal angebaut werden. Noch zu verlegen ist die Stromzuleitung für die unten stehende Station..

Für und Wider zum Mobilfunk

Gegen das Aufstellen eines neuen Funkmasten am Landwirtschaftsbetrieb Prohav außerhalb von Halbendorf regte sich 2020 der Widerstand. Der Bauantrag der Antenne in Halbendorf lag übrigens nicht in Zuständigkeit der Gemeinde, sondern beim Kreis Görlitz.

"5G" bezeichnet das Netz der fünften Mobilfunkgeneration und ist damit direkter Nachfolger von LTE bzw. Advanced LTE (4G) und UMTS (3G). Der neue Standard zielt auf höhere Datenraten, verbesserte Kapazität und ein intelligentes Netz ab.

Noch sind keine Antennen angebaut

Restarbeiten am Gittermast

Netzstation 5 G

Treckertreffen Halbendorf „light“ – Dorffest einmal anders

Kleiner Mann am großen Lenker

Am 18.09.2021 wurde in einer abspeckten Variante das Treckertreffen in Halbendorf durchgeführt. Normalerweise findet das Treckertreffen mit Traktorpulling alle zwei Jahre statt. Wegen Corona sollte nicht schon wieder alles ausfallen. Deswegen wurde das Treckertreffen in einer abgespeckten Variante den Trecker Fans und den Gästen präsentiert, um das kulturelle Leben im Dorf im Jahr 2021 nicht ganz ausfallen zu lassen. Aufgrund der Herausforderung, die Veranstaltung unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln zu Corona durchführen zu können, haben der Heimatverein und der Historikverein wieder gemeinsam die Organisation übernommen. Die Veranstaltung startete ab 10:00 Uhr mit der Ausstellung von Traktoren, Landtechnik, Feuerwehren und Standmotoren auf dem Festgelände.

Pünktlich um 11:00 Uhr ging es für alle Interessierten dieses Jahr mit einer 12 km langen Ausfahrt, rund um das Kirchspiel Schleife, los. Im Anschluss begann um 14:00 Uhr zum ersten Mal ein Geschicklichkeitsparcours mit verschiedenen Stationen, wobei die Traktoristen ihr fahrerisches Können unter Beweis stellen konnten.

Ebenfalls gut angenommen wurden die vielen Attraktionen für die kleinen Treckerfans, die reichlich für Spiel und Spaß sorgten. Angefangen von der Feuerwehrstation mit Bierkasten stapeln, Hüpfburg, Stoppelsurfen, Mähdrescher mitfahren und natürlich auch beim Bestaunen und Vorführen der großen Landtechnik von der ortansässigen PROHAV.

Danke an alle helfenden Hände von Mitwirkenden, Feuerwehren und unterstützenden Firmen aus dem Dorf und und den Nachbardörfern. Ohne diese Beteiligung wäre der reibungslose Ablauf zum Treckertreffen und das Hygienekonzept nicht umsetzbar gewesen.

(Bericht: Susan Rottnick)

Eine kleine Fotostrecke sehen Sie hier.

Fotos: Gabi Nitsche

Gemeinderatssplitter Oktober 2021 - Halbendorf

Mobile Entsorgung von abflusslosen Gruben und Kleinkläranlagen

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.10.2021 die mobile Entsorgung von abflusslosen Gruben und Kleinkläranlagen (dezentrale Abwasserbeseitigung) an die Firma:

  • Stadtwerke Weißwasser

  • Straße des Friedens 13 - 19

  • 02943 Weißwasser

gemäß Angebot vom 06.09.2021 zu vergeben.


Beschluss zur Kalkulation der dezentralen Abwassergebühren

Der Gemeinderat nimmt in seiner öffentlichen Sitzung am 07.10.2021, die von der Verwaltung vorgelegte Kalkulation der Gebührensätze für die öffentliche dezentrale Schmutzwasserbeseitigung im OT Halbendorf zur Kenntnis. Er beschloss wie folgt:

  • Der Kalkulationszeitraum der Gebührenkalkulation für die öffentliche dezentrale Schmutzwasserbeseitigung umfasst die Kalenderjahre 2022 - 2025

  • Es werden aus Gründen des Äquivalenzprinzips und des Grundsatzes der Typengerechtigkeit getrennte Gebührensätze für die Abfuhr und Entsorgung von Abwässern aus Kleinkläranlagen und aus abflusslosen Gruben erhoben.

  • Gebührenmaßstab ist die den jeweiligen dezentralen Sammel- und Reinigungseinrichtungen entnommenen Abwassermenge. Für die weiteren technischen Leistungen werden die Gebühren nach Inanspruchnahme festgesetzt:

  • 18,42 €/m³ abgefahrenen Grubeninhaltes aus abflusslosen Sammelgruben

  • 28,22 €/m³ abgefahrenen Klärschlammes aus Kleinkläranlagen nach DIN 4261/T1

  • 32,13 €/m³ abgefahrenen Klärschlammes aus Kläranlagen mit biologischer Reinigung

Die Verwaltungsumlage je m³ entsorgtem Abwasser wurde für jede Anlagenart differenziert kalkuliert und ist in der Gebühr für die Teilleistungen enthalten.

Mehrwertaufwendungen bei Not- und Haveriefällen beträgt die Zusatzgebühr:

  • 60,07 €/Stunde für Not- und Haveriedienst Montag bis Samstag

  • 102,70 €/Stunde für Not- und Haveriedienst Sonntag und Feiertag

  • 8,89 €/Stunde Leerfahrt

Satzungsänderung

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.10.2021 die 7. Satzung zur Änderung der Satzung über die öffentliche dezentrale Schmutzwasserbeseitigung der Gemeinde Groß Düben für den OT Halbendorf in der vorliegenden Fassung.


Stellvertreter

Der Gemeinderat Groß Düben wählte und bestellte in seiner öffentlichen Sitzung am 07.10.2021 als Stellvertreter für André Ahr, Gemeinderat Sebastian Bertko in die Verbandsversammlung des Zweckverbandes "Erholungsgebiet Halbendorfer See"

Mobilheimstandort am Halbendorfer See

Der Entwurf des Bebauungsplanes bestehend aus der Planzeichnung (Teil A) und den textlichen Festsetzungen (Teil B) sowie die Begründung und der Umweltbericht in der Fassung vom 08.09.2021 werden nach § 3 Abs. 2 BauGB vom 29.10.2021 bis einschließlich 03.12.2021 öffentlich ausgelegt und die Behörden und sonstige Träger öffentlicher Belange nach § 4 BauGB beteiligt.

"Storchennestkinder" am Halbendorfer Wassermann

Einen schönen Spaziergang zum Halbendorfer Wassermann machte eine Gruppe der KITA Halbendorf am 02.09.2021.

Fehlendes Ortseingangsschild

Wo ist das Schild geblieben?

Seit Mittwoch, den 28.07.2021 fehlt zum wiederholten Mal ein Ortseingangsschild in Halbendorf. Hier bei der Firma "Zimmerei" Blum.

Mit der KITA auf "Spurensuche"

Wer weiß schon etwas über den Wolf?

Diese Frage und noch weitere stellte der freiberufliche Naturführer Stephan Kaasche und Martha von der "Fachstelle Wolf" den Kindern der KITA "Storchennest" Halbendorf im Rahmen des diesjährigen Ferienprogramms bei einer Spurensuche. Mit von der Partie ist die Hündin "Anima". (Fotos: KITA Halbendorf)

Weitere Fotos von der "Wolfswanderung" sehen Sie hier.

Treckertreffen "light" am 18. September 2021

Trecker-Treffen 2020

Der Verein Historische Feuerwehren und Landtechnik Halbendorf entschied sich kurzfristig für eine Veranstaltung 2021 – „Treckertreffen light“ genannt. Vorgesehen sind diesmal diverse Geschicklichkeits-Disziplinen. Der Spaß kommt garantiert nicht zu kurz. Der Veranstaltungsort befindet sich auf einer Wiese neben dem Halbendorfer Sportplatz. Zudem ist eine Trecker-Ausfahrt durch unsere Nachbarorte geplant.

Neptun-Fest 2021 verschoben

Schlauchboot-Regatta 2019

Das Neptunfest am Halbendorfer See findet 2021 nicht statt. "Neptun" kommt 2022 wieder an den Halbendorfer See.

Weitere Infos

Verspätete Ankunft

Am Samstag, den 12.06.2021 haben sich nun auch in Halbendorf Störche eingefunden. Spät, aber zum Brüten ist die noch verbleibende Zeit in diesem Jahr vorbei. Der Nestbau wird trotzdem weitergeführt, wurde berichtet.

Gemeinderatssplitter Juni 2021

Sanierung Zaunsockel an der Alten Schule

Durch Wurzeldruck ist der Zaunsockel an der Alten Schule im Laufe der Zeit beschädigt worden. Der Heimatverein erklärte sich bereit, die Reparatur zu organisieren. Die Mittel dafür wurden aus der "Pauschale für den ländlichen Raum" genommen. Die Arbeiten führte die Firma "Honko-Bau-Sanierung" - Trebendorf - aus.

Der sanierte Zaunsockel an der Alten Schule


Arbeitseinsatz Friedhof Halbendorf

Am 22.05.2021 fand ein freiwilliger Arbeitseinsatz, organisiert vom Ortschaftsrat, auf dem Friedhofsgelände in Halbendorf statt. Es waren dementsprechend viele Halbendorfer zum Einsatz gekommen. Unterstützung gab es auch vom Jugendclub, Mitgliedern der Domowina und Friedhofswart Andy Scheller. Das verarbeitete Material wurde von der Gemeinde zur Verfügung gestellt. Die fleißigen Helfer hatten viel Spaß und Freude bei der gemeinsamen Arbeit auf dem Friedhof, die mit viel Liebe zum Detail die Arbeiten durchgeführt wurden. Ein ganz großes Dankeschön dafür vom Ortschaftsrat an alle helfenden Hände und den Organisatoren!.


Umbau Feuerwehr-Gerätehaus

Das Gerätehaus an der Dorfstraße ist in den 1960er-Jahren gebaut worden. Mitte der 1990er-Jahre erfolgte ein Umbau. Wenn nun das neue Löschfahrzeug angeschafft werden soll, muss wieder saniert bzw. umgebaut werden um die Tragfähigkeit des neuen Fahrzeuges zu gewährleisten. Dazu gehören auch Bodenproben vom Gelände, zumal auch früher eine Tankstelle dort gestanden hätte. Diese Bodenproben werden demnächst genommen, denn ein Bodengutachten sorgt für Klarheit.

Ein Bodengutachten enthält daher unter anderem Aussagen über:

  • die Tragfähigkeit des Baugrundes,

  • die Standsicherheit von Böschungen,

  • Probleme mit drückendem Grundwasser,

  • zur Drainage sowie Wasserhaltung

  • der Sicherung eines angrenzenden Bauwerks

  • der Gründung von Bauwerkslasten,

  • und über mögliche giftigen Altlasten.

Feuerwehr-Gerätehaus in Halbendorf

Kindertag im "Storchennest"

Süßigkeiten für die Kinder

Bürgermeister Helmut Krautz hat den Mädchen und Jungen der KITA "Storchennest" am Dienstag, den 1. Juni 2021 zum Kindertag gratuliert. (Fotos: KITA Halbendorf)

Weitere Fotos vom Kindertag sehen Sie hier.

Neue KITA Attraktion - Rollerbahn

Maximale Rundenzahl - Unendlich...

Die Halbendorfer KITA "Storchennest" ist um eine Attraktion reicher. Seit kurzem befindet sich eine "Rollerbahn" rund um das im vergangene Jahr neu entstandene Klettergerüst. Finanziert wurde das Projekt mit den Mitteln aus der "Pauschale des ländlichen Raumes". Ein herzlichen Dank an die Firma "Pflasterbau Noack" sowie den fleißigen Helfern, die am Bau der Bahn mitgewirkt haben.

Eine Fotostrecke vom "Warm-Up" können Sie hier sehen.

Neu - Haupteingang zur Friedhofshalle

Der neue Weg zur Trauerhalle

Die Firma "Pflasterbau Wimmer" erneuerte den Weg vom Haupteingang des Friedhofs bis zur Trauerhalle mit einer "Schlesischen Wegedecke". Diese wassergebundenen Decken sind ungebundene Wegebefestigungen mit Deckschichten aus natürlichen Sand-Splitt-Gemischen. Sie besitzen aufgrund eines erhöhten Anteils an Feinkorn eine relativ feste Oberfläche. Finanziert wurde die Baumaßnahme von den Mitteln der "Pauschale des ländlichen Raumes".

Corona-Schnelltest in Schleife

Wird der Schnelltest zur Eintrittskarte...

Kostenfreie Schnelltest-Termine im Sorbischen Kulturzentrum

- 31.03.2021 - 09.00 bis 15:00 Uhr

- 09.04.2021 - 09:00 bis 15:00 Uhr

- 23.04.2021 - 09:00 bis 15:00 Uhr

- 30.04.2021 - 09:00 bis 15:00 Uhr

Telefonnummer für Interessenten: 035773 -72916

Schilder-Vandalismus

Fotos: Susan Rottnick

In der Nacht vom Freitag, den 26.03.2021 zum Samstag, den 27.03.2021 wurden in Halbendorf zum wiederholtem male Schilder entwendet und beschädigt. Unser Ortseingangsschild welches erst im Juni 2020 neu aufgestellt wurde, ist jetzt leider wieder weg. Desweiterem wurden ein Spielstraßenschild , das 30er Schild in der Nähe des Friedhofes und das Schild mit der Fahrradwegbeschilderung beschädigt.

"Storchennest"ab 29.03.2021 nur im Notbetrieb

Alle KITAS im Landkreis Görlitz, darunter auch das "Spatzennest" sowie das "Storchennest" in Halbendorf müssen wegen der Überschreitung des 100er Wertes an fünf aufeinanderfolgenden Tagen ab den 29. März 2021 wieder geschlossen werden. Wie bisher gehabt, wird es wieder eine Notbetreuung der Kinder geben.

Impftermin in Schleife

Impftermin in Schleife am 21.03.2021 wird verschoben

Gemeinden helfen ihren Senioren beim Impfen - kommunale Impfunterstützung im Landkreis Görlitz

Um unseren Mitbürgern ein wohnortnahes Impfangebot zu ermöglichen und somit den Weg zur Impfung so weit wie möglich zu erleichtern werden am 21.03.2021 im Sorbischen Kulturzentrum Impfungen stattfinden. Das Impfangebot gilt für alle Bürgerinnen und Bürger, die das 80. Lebensjahr vollendet haben und noch keinen Impftermin im Zentralen Impfzentrum in Löbau vereinbart haben sowie in den letzten 3 Monaten nicht mit dem Coronavirus infiziert waren.

Die Rückmeldung ist möglich unter der Telefonnummer 035773 – 72937 oder per E-Mail: impfen@schleife-slepo.de bzw. postalisch mit dem beigefügten Rückmeldeformular bis spätestens 14.03.2021.

Kinder sind froh, wieder hier zu sein

Endlich im Schnee zusammen toben...

Viele Wochen bot die Kita „Storchennest“ in Halbendorf wegen der Corona-Krise nur eine Notbetreuung für Kinder an - seit Montag, den 15.02.2021 öffnet diese wieder ihre Pforten. Eingeschränkter Regelbetrieb für Kindertageseinrichtungen bedeutet die strikte Trennung von Gruppen und Klassen mit festen Bezugspersonen. Die Kinder freuten sich sehr drauf mit ihren Freunden oder Freundinnen endlich wieder im "Super-Winter" spielen zu können. Es ist ganz toll, wieder Kontakt zu haben, so die Kita-Leiterin vom "Storchennest" Andrea Schutza.

Eine kleine Fotostrecke sehen Sie hier.

Kinder dürfen wieder in ihre Gruppen

Es ist allerhöchste Zeit!

Am 15. Februar öffnen Kitas in Sachsen. Darauf hat sich das sächsische Kabinett verständigt. Kita-Kinder dürfen wieder in ihre Gruppen. Doch was erwartet Kinder, Eltern und Erzieherinnen?

Geplant ist ein eingeschränkter Regelbetrieb. Es kann also beispielsweise zu eingeschränkten Öffnungszeiten kommen. Eltern werden gebeten, ihre Kinder, wenn möglich, weiter zu Hause zu betreuen.

Winter in Halbendorf

Winterlandschaft am 12.01.2021

Gemeinderatssplitter Januar 2021

Höhere Kosten für Elternbeiträge

Neue Elternbeiträge für KITAS

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.01.2021 die Elternbeiträge für die KITA "Spatzennest" und die KITA "Storchennest" in Halbendorf festzusetzen.

- für Kinder bis 3 Jahre 200,00 € / monatlich (Betreuungszeit 9 Stunden)

- für Kinder von 3 bis zum Schuleintritt 100,00 € / monatlich (Betreuungszeit 9 Stunden)

Hortkinder

- bei einer Betreuungszeit von 5 Stunden - monatlich 50,00 €

- bei einer Betreuungszeit von 6 Stunden - monatlich 60,00 €

Weiterhin wird während der Ferien in der Hortbetreuung die Kernzeit von 07.00 bis 15.00 Uhr festgelegt.

Wird grundsätzlich die vereinbarte Bereuungszeit in der KITA sowie im Hort überschritten, werden je angefangenen weitere Stunde 2,00 € berechnet.

Die Änderung tritt ab den 01.05.2021 in Kraft.

Spenden

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.01.2021 nachfolgend genannte Spenden anzunehmen und wie angegeben zu verwenden:

Siegbert Peto, Halbendorf - 90,00 € - für KITA Halbendorf

Siegbert Peto, Halbendorf 90,00 € für Jugendfeuerwehr Halbendorf.

Corona - KITA - Notbetreuung ab 14.12.2020

Die KITA "Storchennest" in Halbendorf geht ab Montag, den 14.12.2020 in die "Notbetreuung" über.

Öffnungszeit ist von 07.00 bis 15.30 Uhr

Diese Betreuung der Kinder gilt für Eltern in systemrelevanten Berufsgruppen.

Fragen zur Schließung und daraus folgenden Probleme für eventuelle Notbetreuung richten Sie bitte ausschließlich an den Bürgermeister Groß Düben, Tel.: 035773 70633 oder an die Verwaltung Schleife, Tel.: 035773 72912

Wer hat Anspruch auf Notbetreuung

Übersicht der Sektoren mit Anspruch auf Notbetreuung im Freistaat Sachsen.

Advent in Halbendorf

Advent in der Tischlerei Zeisig in Halbendorf

Ein herrlich gestalteter Schwibbogen ziert die Auslage in der Tischlerei Zeisig. Als Schwibbogen bezeichnet man einen Lichterbogen aus dem Erzgebirge, welcher vor allem der Weihnachtsdekoration dient, wie hier zu sehen ist

Verkehrsicherheit

Die Eichen an der Staatsstraße S 130 zwischen Halbendorf und Groß Düben wurden von der Straßenmeisterei Weißwasser ordentlich ausgeästet. Diese Bäume haben viele abgestorbene Äste, dadurch kann die Gefahr bestehen, dass diese Astteile ohne Vorwarnung auf die Fahrbahn herunterfallen. Durch diese Arbeiten wird die Verkehrssicherheit wieder hergestellt. In der kommenden Woche sind die Eichen in Groß Düben an der Reihe.

In stillem Gedenken

In stillem Gedenken

Zum Gedenken an die Gefallenen und Vermissten des 2. Weltkrieges 1939 bis 1945 legten Mitglieder des Gemeinde- und Ortschaftsrates Halbendorf am Volkstrauertag - Sonntag, den 15.11.2020, einen Kranz am Gedenkstein in aller Stille nieder.

Medieninfo - Breitband Halbendorf

Schnelles Internet in Halbendorf

Jetzt schnelles Internet im Ortsteil Halbendorf

Rund 250 Haushalte profitieren vom Glasfaser-Ausbau

Bandbreiten bis zu 250 MBit/s

Mehr Tempo bei der Telekom buchen

Medien- Info

Halbendorfer Rentnerweihnachtsfeier wird verschoben

Die Weihnachtsfeier für die älteren Einwohner ist normalerweise ein fester Termin im Halbendorfer Kalender. Fleißige Helfer sind dafür tagelang mit der Vorbereitung beschäftigt, um die Senioren mit kleinen Geschenken zu erfreuen.

Aufgrund der aktuellen Corona-Entwicklungen wird aber der geplante Termin für die Rentnerweihnachtsfeier im Dorfgemeinschaftshaus Halbendorf am 29.11.2020 abgesagt bzw. verschoben.

Die Rentnerweihnachtsfeier soll im Frühjahr 2021 nachgeholt werden, wenn es wieder möglich ist. Darüber werden die älteren Einwohner entsprechend informiert.

"Storchennest"-Kinder können nun klettern

Viel Spaß auf dem neuen Klettergerüst

Die Vorfreude auf die Eröffnung des neues Spielplatz mit einem nigelnagelneuen Klettergerüst war den KITA -"Storchennest-Kindern" ins Gesicht geschrieben. Das neue Objekt wurde durch Fördergelder des Landes Sachsen verwirklicht. Ausgegeben wurden dafür rund 20.000 €. Mit diesem Geld werden die Kommunen mittels einer einfachen Regelung im ländlichen Raum gestärkt. Insbesondere Gemeinderatsmitglied Frank Hottas hat die Sache in die Hand genommen. Am vergangenen Montag bis Dienstag wurde das neue Domizil von der Firma "Pflasterbau Wimmer" errichtet. Natürlich ist das Objekt auch TÜV geprüft. Die Einweihung erfolge am Donnerstag, den 15.10.2020. Die Erzieherinnen und insbesondere die Kinder bedankten sich bei den anwesenden Gemeinderäte Susan Rottnick und Frank Hottas recht herzlich. Mit kleinen Scheren zerschnitten die Kleinen das Eröffnungsband und stürmten im Nu die neue Attraktion. Also dann - ein unfallfreies Klettern...

Fotos von der Einweihung

Gemeinderatssplitter - Oktober 2020

Aktueller Zustand in der Fahrzeughalle der FFW Halbendorf

Beschluss über die Durchführung der Maßnahme "Neubau Fahrzeughalle" Feuerwehrgerätehaus Halbendorf

Der Gemeinderat Groß Düben beauftragt in seiner öffentlichen Sitzung am 08.10.2020 die Verwaltung, notwendige Planungen einschließlich Kostenberechnung für den Neubau einer Fahrzeughalle mit Umkleide- und Sanitärmöglichkeiten für die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf einzuleiten.

Beschluss über die Änderung der Feuerwehr-Entschädigungssatzung

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 08.10.2020 die 3. Satzung zur Änderung der Satzung über die Entschädigung der Angehörigen der Freiwilligen Gemeinde- und Ortsfeuerwehren in der geänderten Form. Der Beschluss gilt rückwirkend zum 01.01.2020.

Treckertreffen 2020

Auf zum nächsten Treffen 2022

Am 12.09.2020 fand zum 12. Mal das Treckertreffen tagsüber am Halbendorfer Sportplatz statt. Aufgrund der Herausforderung, die Veranstaltung unter Einhaltung der aktuellen Hygieneregeln zu Corona durchführen zu können, hat der Heimatverein und der Historikverein gemeinsam die Organisation übernommen.Die Veranstaltung startete ab 10.00 Uhr mit der Ausstellung von Traktoren, Landtechnik, Feuerwehren und Standmotoren auf dem Festgelände. Pünktlich um 11 Uhr ging es los, für alle Interessierten, mit der Ausfahrt durch das Dorf. Im Anschluss begann um 13.00 Uhr der Höhepunkt des Tages, das Traktorpulling mit 59 Teilnehmern, welches in 6 PS – Klassen unterteilt war. Nach der Herausforderung, die Schlitten mit der größten Reichweite zu ziehen, kristallisierten sich die Sieger in den einzelnen Klassen heraus.

Danke an alle helfenden Händen von Mitwirkenden, Feuerwehren und unterstützenden Firmen aus dem Dorf und den Nachbardörfern, ohne diese Beteiligung wäre der reibungslose Ablauf zum Treckertreffen und Hygienekonzept nicht umsetzbar gewesen.

Sebastian Bertko

Glückwunsch zum Jubiläum

Ein kleines Präsent als Aufmerksamkeit

Danke an unsere Hausärztin

Aus Anlass für 50 Jahre Berufsjubiläum unserer Hausärztin Frau Gisela Stiehler überreichte Bürgermeister Helmut Krautz im Auftrag vom Gemeinderat ein kleines Präsent.

Die gebürtige Ostpreußin studierte von 1964 bis 1970 in Leipzig. Nach dem erfolgreichen Mediziner-Studium wurde Frau Stiehler der Stadt Weißwasser zugewiesen. In Weißwasser erfolgte die Umsetzung in die ländliche Gegend nach Schleife. Außensprechstunden erfolgten in den Dörfern Trebendorf, Halbendorf und Groß Düben. Seit 1995 praktiziert Frau Stiehler in ihrer eigenen Praxis in Halbendorf. Auf die Frage, wie viele Patienten sie betreut, antwortete sie nach kurzer Überlegung: Es sind etwa 4300 Personen. Die älteste Bürgerin stammt aus Groß Düben und ist 98 Jahre alt. Aus den Kindern und Jugendlichen der Anfangsjahre sind längst erwachsene Menschen geworden. Mit all ihren Patienten ist Frau Stiehler, die nun mittlerweile 76 Jahre zählt, alt geworden, sie brauchen all meine Hilfe und deutete schon auf den nächsten Hausbesuch in einem Pflegeheim hin.

Wie lange sie noch als Ärztin in Halbendorf praktiziert, antwortet sie mit einem Lächeln: „Das kann ich nicht sagen, je nach meinem Gesundheitszustand“...

Danke für die medizinische Versorgung

Das Ergebnis der Umfrage Mobilfunkmast Halbendorf

Wanderausstellung - Insekten in Gefahr

Die evangelische Kirchengemeinde Schleife freut sich, dass es gelungen ist in Zusammenarbeit mit dem Bund für Umwelt und Naturschutz Deutschland (BUND) die Wanderausstellung: Insekten in Gefahr - Ein Rückgang mit Folgen vom 24. September bis 31. Oktober 2020 in der Evangelischen Kirche Schleife zu präsentieren. Darum laden wir Sie herzlich ein zur feierlichen Eröffnung der Ausstellung am Donnerstag, den 24. September 2020, um 19.00 Uhr in unserer Kirche. Als Gast wird Frau Corinna Hölzel, Expertin für Pestizidpolitik und bienenfreundliche Kommunen vom BUND Deutschland e. V. zugegen sein und ein Referat zur Problematik halten.

Die Ausstellung ist bis Ende Oktober täglich geöffnet, so dass auch Kindergarten-, Hort- oder Schulgruppen oder Gemeindegruppen sie besichtigen können! Nach vorheriger Anmeldung ist auch eine Führung möglich. Ihre Fragen beantwortet gerne Kerstin Schuster von unserer AG Nachhaltige Gemeindeentwicklung unter der Telefonnummer 035 773 / 71 401 oder per E-Mail.

Kreuzspinne beim Netzbau

Treckertreffen 2020 - Die Ausfahrt

Die Trecker-Ausfahrt durch Halbendorf

Eine sonnige Ausfahrt der "Trecker-Garde"

Die Trecker-Fans aus der Region trafen sich am Samstag, den 12.September 2020 zum 12. Treckertreffen. Es fand wie gewohnt eine Treckerschau mit Modellen der früheren Jahre mit Lanz-Bulldog, Fendt und Co. auf den Halbendorfer Wiesen statt. Zur Treckerschau waren schon sehr viele Enthusiasten anwesend, die untereinander fachsimpelten. Gegen 11.20 Uhr stellten sich dann die rund 80 Trecker zur Halbendorf-Rundfahrt auf. Es ist immer wieder schön anzusehen, wenn die knatternde Karawane durchs Dorf zieht.

Gegen 13 Uhr begann der eigentliche Höhepunkt des Treckertreffens - Das Traktor-Pulling. Traktor-Pulling ist ein Motorsport, bei dem ein mit Gewichten beladener Wagen mit einem Zugfahrzeug möglichst weit geschleppt werden muss. Die Zugfahrzeuge werden dabei in verschiedene Gewichtsklassen eingeteilt. Das wollten sich natürlich die Besucher nicht nehmen lassen. Die Ergebnisse und Fotos werden natürlich bei Beendigung der Wettkämpfe nachgereicht.

Danke an allen Sponsoren, Helfern und den Kameraden der Nachbar-Feuerwehren für die Unterstützung.

Fotos von der Ausfahrt können Sie hier sehen.

Ergebnisse vom Traktor-Pulling:

bis 29 PS - Andreas Lubig - Typ Hanomag

bis 49 PS - Peter Schuster - Typ Zetor

bis 75 PS - Joachim Wuschko - Typ Deutz

bis 101 PS - Ingo Boll - Typ ZT 323A

über 101 PS - Marcel Dollan -Typ Fendt

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern

Treckertreffen 2020

Informationen zum Treckertreffen

Flyer

Foto von der Ausfahrt 2018

Achtung: Die Veranstaltung findet unter Berücksichtigung der aktuellen Corona-Verordnungen statt, es ist für die Veranstaltung ein Mund & Nasenschutz mitzuführen!

Einladung zur Informationsveranstaltung

So könnte der Funkmast aussehen

Neubau einer Mobilfunkstation

Die Deutsche Funkturm GmbH beabsichtigt in Halbendorf eine Mobilfunkbasisstation bestehend aus einem Stahlgitterturm als Antennenträger hges = 55m einschließlich Antenne und Systemtechnik zu errichten.

Die ursprünglich geplante Veranstaltung vom 24.03.2020 musste infolge der Corona-Virus Entwicklung abgesagt werden. Für den neuen Termin am

Datum: Donnerstag, 10.09.2020

Zeit: 18:00 Uhr

Ort: Landschulheim Halbendorf, Edelstraße 83b, 02953 Halbendorf

lade ich Sie herzlich ein.

Helmut Krautz - Bürgermeister

Hinweis: Auf Grund der aktuellen Corona-Schutz-Verordnung steht nur eine begrenzte Anzahl an Plätzen

(maximal 60 Personen) zur Verfügung

Neuregelung Straßengesetz

Öffentliche Information

zu den Neuregelungen in § 54 Abs. 3 Sächsisches Straßengesetz (SächsStrG)

Mit Wirkung des 13.12.2019 ist die Änderung des Sächsischen Straßengesetzes

(SächsStrG) in Kraft getreten.

Unter Anderem wurde § 54 Abs. 3 SächsStrG, mit dem Ziel einer endgültigen Rechtsbereinigung, wie folgt neu gefasst:

„1Sind Straßen, Wege und Plätze im Sinne von § 53 Absatz 1 Satz 1 nicht bis zum Ablauf des 31. Dezember 2022 in ein Bestandsverzeichnis aufgenommen, verlieren sie den Status als öffentliche Straße. 2. Wer ein berechtigtes Interesse an der Eintragung als Straße, Weg oder Platz im Sinne von § 53 Absatz 1 Satz 1 hat, hat dies der Gemeinde schriftlich bis zum Ablauf des 31. Dezember 2020 mitzuteilen. 3Die Gemeinden haben auf die Sätze 1 und 2 bis zum 30. Juni 2020 öffentlich hinzuweisen. 4Die Gemeinde soll in den Fällen des Satzes 2 innerhalb eines Jahres eine schriftliche Entscheidung über die Eintragung treffen. 5Nach Ablauf der Frist nach Satz 1 oder nach Abschluss des Verfahrens nach Satz 4 ist die Eintragung in das Bestandsverzeichnis nur nach erfolgter Widmung gemäß § 6 zulässig.“

Maßgeblich für die Beurteilung, ob eine Eintragung als Straße, Weg oder Platz erfolgt, ist deren ausschließliche öffentliche Nutzung zum Zeitpunkt des Inkrafttretens des SächsStrG (16.02.1993).

Ihre Interessenbekundung können Sie schriftlich bis zum 31.12.2020 bei der Verwaltungsgemeinschaft Schleife, Gemeinde Groß Düben, Bauamt, Friedensstraße 83, 02959 Schleife oder per E-Mail unter bauamt.bergbau@schleife-slepo.de einreichen.

Groß Düben, 24.06.2020

Helmut Krautz

Bürgermeister

Zuckertütenfest in der Kita Storchennest

Alles gute für den neuen Lebensabschnitt - die Schule

„..Die Kindergartenjahre sind so schnell vorbei, gelernt hab ihr hier Allerlei. Wie schön war doch die Zeit , vermissen tun wir euch schon heut. Doch für euch fängt etwas Neues an, darauf seid Ihr sicher schon gespannt!

Wir wünschen Euch Glück, Gesundheit und viel Spaß für die Schulzeit…“

In diesem Jahr verabschiedeten wir 6 Vorschulkinder. Unser Ausflug ging am 01.07.20 in den Tierpark nach Görlitz, was für ein aufregender Tag für unsere Kinder. Am Nachmittag organisierten die Eltern der Vorschulkinder ein Grillfest am Halbendorfer See. Nach einer Runde Minigolf schmeckte die Bratwurst besonders gut. Und wir glauben, an diesem Tag sind unsere „Großen“ kaputt und müde ins Bett gefallen. Am nächsten Tag wurden die Vorschulkinder gebührend verabschiedet. Ein toll geschmückter Tisch und ein großer Zuckertütenbaum wartete auf die Vorschulkinder. Mit lustigen Spielen, Eis und Popcorn wurde so richtig „Party“ gemacht. Rundum, gelungene 2 Tage.

Die Erzieher der Kita Storchennest

Weitere Fotos sehen Sie hier.

Unser Wahrzeichen - Der Wassermann

Der Wassermann begrüßt seine Gäste

Er ist 2,80 Meter hoch und sein Blick geht in Richtung Halbendorfer See. Die neue Skulptur des „Wassermann“ in Halbendorf. Diese Sagengestalt wurde am Freitag, den 17.07.2020 feierlich von Arite Krautz aus Halbendorf vor zahlreichen Besuchern enthüllt.

Arite Krautz -Domowina Ortsvorsitzende, Wolfgang Kottisek sowie der Bürgermeister der Gemeinde Helmut Krautz gaben einführende Worte vor den anwesenden Gästen.

Mit unter den Gästen: Domowina-Mitglieder, Bürgermeister Helmut Krautz, Gemeinderäte und Presse.

Die Bezeichnung Wassermann ist ein Oberbegriff für männliche Wassergeister, er kommt im gesamten europäischen Raum vor, vor allen wegen der Allgegenwärtigkeit des Wassers – hier in Halbendorf in Bezug auf den Halbendorfer See. Laut einer Sage soll er am Ufer unter dem Wasser sitzen und versuchen Kinder zu verscheuchen, damit sie dem Wasser nicht näher kommen, aber in Halbendorf soll er auch froh gelaunt sein…

In Auftrag gegeben wurde der „Wassermann“ von der Domowina-Ortsgruppe und dem Heimatverein Halbendorf. Das Projekt "Wassermann" wurde mit Fördergeldern des Freistaat Sachsen mit finanziert. Die Mittel kommen aus der "Sorbenpauschale": Pauschale Mittel für Kommunen im sorbischen Siedlungsgebiet in Höhe von 5.000,00 € für die Jahre 2019 und 2020, sowie 70.000 € je Gemeinde: Kommunalpauschale = Pauschale für den Ländlichen Raum für die Jahre 2018/2019/2020.

Das Holz für den Wassermann stammt von einer Eiche, die für den KITA-Neubau weichen musste. Das Gehölz ist in einem Busch wild aufgewachsen, schätzungsweise vor 1945. Im Jahr 2014 wurde diese Stieleiche gefällt – damals schon war der Gedanke gereift: Die Eiche sollte in bleibender Erinnerung weiterbestehen.

Ob als Neptun oder Wassermann, dass wusste man 2014 noch nicht genau. Die Idee wurde nun mit der Einweihung sechs Jahre später am 17.07.2020 feierlich umgesetzt.

Holzkünstler Thomas Schwarz arbeitete seit März 2020 an der Skulptur, die ein Unikat und ein echtes Kunstwerk geworden ist. Damit dieses auch sehr lange hält, sind Teile der dazugehörigen Bank geölt und der Wassermann mit einer Lasur zum Abschluss behandelt worden.

Übrigens war die „Echte Taufe“ für den Wassermann am Tag des Eintreffens in Halbendorf – da regnete es sprichwörtlich aus „Kannen“ – Willkommen in Halbendorf.

Hinweistafeln mit dem Wassermann in Bezug mit dem Ort Halbendorf sollen folgen.

Weitere Fotos sehen Sie hier

Tschüss Doris

Doris sagt: Danke Kinder

Abschied tut weh...

Die heut erlebte Wärme und Herzlichkeit wird Doris Bertko nicht so schnell vergessen. Speziell nur für Doris wurde ein kleines Programm ausgearbeitet - sehr unterhaltsam war vor allem das "Rentnerlied".

Es war ihr letzter offizieller Arbeitstag in der KITA "Storchennest" Halbendorf, ein Arbeitsleben für die Kinder - mit den Kindern. Über 20 Jahre war die gelernte Krippenerzieherin im Halbendorfer "Storchennest" tätig. Unzählige Kinder hat Sie in den vielen Jahren eingewöhnt, Tränen getrocknet, Kinder getröstet, Windeln gewechselt, mit den Kindern geturnt, Näschen geputzt, Lieder geträllert, das Tanzbein geschwungen, mit den Kindern gespielt, geturnt, gelacht und vieles mehr, so Sigrid Baatz, KITA-Leiterin des "Spatzennest" Groß Düben. Da kann man schon sagen, ein Urgestein der Halbendorfer KITA.

Alle KITA-Erzieherinnen, der Elternrat und Ratsmitglieder der Gemeinde wünschten Doris Bertko weiterhin viel Gesundheit und persönliches Wohlergehen im neuen Lebensabschnitt, den wohlverdienten Ruhestand - Aber Doris wird noch, so steht es schon im Kalender 2020 der KITA, in der kommenden Zeit die Kleinen im "Storchennest" unterstützen - zwecks Personalmangel...

Hier geht es zur Fotostrecke.

Gemeinderat - Haushalt 2020

Der Haushaltsplan für 2020 steht

Die Aufstellung des Haushalts 2020 stellt sich als schwierig heraus. Bedingt höherer Ausgaben und eines größeren Investitionsbedarf ist ein Haushaltsausgleich nicht gelungen. Der Ergebnisplan ist nicht ausgeglichen. Es entsteht ein Fehlbetrag von 224.600 €. Im Ergebnis des Finanzplans zeigt sich ein Mittelbedarf in Höhe von 105.500,00 €. Aus den geplanten Ein- und Auszahlungen für Investitionen ergibt sich ein weiterer Bedarf von 87.800,00 €, sodass der Finanzmittelfehlbetrag auf 193.100,00 € steigt.

Eine Kreditaufnahme für Investitionen ist in Höhe von 35.200,00 € geplant. Diese wird für das Vorhaben Ertüchtigung Decke im Gebäude der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf benötigt. Die Kredittilgung für das laufende Darlehen wird mit 14.000,00 € angesetzt.

Mit Stand zum 31.12.2019 beträgt die Verschuldung des Kernhaushaltes 202,37 €. In der Haushaltssatzung wird der Kassenkredit mit einer Höchstsumme von 300.000,00 € festgesetzt. Dieser dient der Überbrückung kurzfristiger Zahlungsengpässen. Investitionen sind vorgesehen für die Deckenertüchtigung in der Freiwilligen Feuerwehr Halbendorf, Anschaffungen für den Kindergarten Halbendorf, das Vorhaben Neugestaltung Ortszentrum mit Parkflächen, Radlerhütte und Backofen sowie im Bereich der Friedhöfe.

Auch mittelfristig gelingt es nicht den Haushalt auszugleichen. Weitere Kreditaufnahmen sind voraussichtlich notwendig, um die anvisierten Maßnahmen durchführen zu können. Geplant sind weitere Vorhaben auf den Friedhöfen, der Neubau eines Feuerwehrgerätehauses in Halbendorf, die Anschaffung eines Fahrzeuges für die Freiwillige Feuerwehr Halbendorf und der Breitbandausbau. Die vorgenannten Maßnahmen werden jedoch laufend auf ihr Durchführbarkeit und Finanzierbarkeit geprüft und in künftigen Haushalten neu betrachtet.

Im Haushaltsjahr 2020 sind keine Steuererhöhungen geplant. Die festgelegten Messbeträge sind seit 2017 konstant. (Kämmerin Carmen Petrick -VWG Schleife)

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 04.06.2020, die Haushaltssatzung und den Haushaltsplan 2020 in der vorgelegten/geänderten Form . Die Auslegung des Entwurfs erfolgte in der Zeit von 09.03.2020 - 18.03.2020. Es gab keine Einwendungen von Einwohnern und Abgabepflichtigen gemäß §76 SächsGemO.

Gemeinderatssplitter - Juni 2020

Neues Ratsmitglied

Sebastian Bertko aus Halbendorf ist als Nachfolger für den ausgeschiedenen Torsten Peto vom Bürgermeister bei der letzten Gemeinderatssitzung am 04.06.2020 als neues Ratsmitglied für den Gemeinderat Groß Düben vereidigt worden.

Kindertag im "Storchennest"

Kindertag bei den "Jungstörchen"

So wie in Groß Düben besuchte der Bürgermeister Helmut Krautz auch das "Storchennest" in Halbendorf. Hier war der Kindertag schon in vollen Gange. So war es etwas schwierig, alle Kinder der großen Gruppe zum Fototermin zu überreden. Aber es hat geklappt. Nach der Geschenk-Übergabe gab es dann Eis für alle. Besonders dabei waren die Steppkes, als sie schillernde Seifenblasen selbst machen konnten.

Fotostrecke - Halbendorfer Friedhof

Neptunfest 2020 ist abgesagt

2020 - Kein Neptunfest am Halbendorfer See

Bis zum 31. August 2020 soll es in Deutschland keine kulturellen, sportlichen und sonstigen Großveranstaltungen geben. Das ist die bislang weitreichendste zeitliche Festlegung der "Politik". Das Verbot bedeutet auch das Aus für zahlreiche Open-Air-Events, Festivals in der Region. Darunter fällt auch das alljährliche Neptunfest am Halbendorfer See.

Entwurf der Haushaltssatzung 2020

Haushalt 2020


In den unterhalb stehenden PDF-Dokumenten können Sie sich online über den Haushaltsentwurf der Gemeinde Groß Düben für das Jahr 2020 informieren.

Haushaltssatzung der Gemeinde für 2020
Investitionsplan 2020Ergebnishaushalt 2020Übersicht über die Verbindlichkeiten

Der Entwurf der Haushaltssatzung 2020 der Gemeinde Groß Düben liegt in der Zeit von
Montag, 09.03.2020 Mittwoch, den 18.03.2020 zu den Dienstzeiten im Gemeindeamt Schleife zur Einsicht aus. Einwohner und Abgabenpflichtige können für die Dauer von 14 Arbeitstagen ab dem ersten Tag der Auslegung Einwendungen gegen den Entwurf erheben.

Gemeinderatssplitter - März 2020

Spendengeld

Beschluss über die Annahme und Verwendung von Spenden

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 05.03.2020 folgende Spenden anzunehmen und wie folgt zu verwenden:

Bartsch, Andre - 30,00 € - Jugendfeuerwehr Halbendorf

Feen, Drachen und Einhörner unterwegs

KITA-Zamperschar

Zampern der KITA "Storchennest"

Am Mittwoch, den 05.02.2020 zamperten die "Storchennest-Kinder" durch den Ort. Bunt gekleidet z. B. als Fee, Einhorn, Drachen, Ritter oder Prinzessin zogen die Stepkes von Haus zu Haus, um milde Gaben einzufordern. Die Einnahmen werden dann für interne Zwecke der Kita "Storchennest" verwendet. Das Zampern wird in fast allen Dörfern und Städten der Ober- und Niederlausitz begangen um die Wintergeister zu vertreiben.
Ein großes Dankeschön geht auch an die Eltern, die uns bei unserer Zamperaktion unterstützten und ihre freie Zeit dafür opfern.
Am Donnerstag, den 06. Februar 2020 wird dann Teil 2 der "Zamperstrecke " in Angriff genommen.

Weitere Fotos sehen Sie hier.

Bekanntmachung

Ich muss mich melden

Tierbestandsmeldung 2020
Bekanntmachung der Sächsischen Tierseuchenkasse (TSK)
Anstalt des öffentlichen Rechts

Sehr geehrte Tierhalter,
bitte beachten Sie, dass Sie als Tierhalter von Pferden, Rindern, Schweinen, Schafen, Ziegen, Geflügel, Süßwasserfischen und Bienen zur Meldung und Beitragszahlung bei der Sächsischen Tierseuchenkasse gesetzlich verpflichtet sind.

Die Meldung und Beitragszahlung für Ihren Tierbestand ist Voraussetzung für:eine Entschädigung im Tierseuchenfall, für die Beteiligung der Tierseuchenkasse an den Kosten für die Tierkörperbeseitigung
für die Gewährung von Beihilfen durch die Tierseuchenkasse. [weiterlesen...]

Gemeinderatssplitter - Dezember 2019

Geldregen am Jahresende

Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen Raumes

Der Gemeinderat beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 05.12.2019 die Mittel des Gesetzes über die Gewährung pauschaler Zuweisungen zur Stärkung des ländlichen Raumes für das Jahr 2019 wie folgt zu verwenden:
Für den OT Halbendorf stehen 31.912,50 € zur Verfügung, Diese Mittel werden nach 2020 übertragen und dann wird entschieden, wofür das Geld verwendet wird.
Zum 30.06. 2018 waren 1.077 Einwohner laut Meldeamt in der Gemeinde wohnhaft. Davon entfallen 586 Einwohner auf Groß Düben und 491 Einwohner auf Halbendorf. Die jeweiligen Beträge richten sich nach der Einwohnerzahl.

Auf zum Weihnachtsmann

Hurra, der Weihnachtsmann ist da!

Unter diesem Motto suchten die Kinder der KITA "Storchennest" die Spuren, die der Weihnachtsmann in Halbendorf hinterlassen hat. Bevor es aber auf die "Spurensuche" ging, sangen die Kinder mit ihren Erzieherinnen Weihnachtslieder. Am Halbendorfer See entlang, führte die Fährte zur "Ameisenschenke". Dort hatte der Weihnachtsmann schon sein Quartier bezogen und wartete auf die Eltern mit ihren Sprösslingen, die mit ihren leuchtenden Lampions schon von weitem zu erkennen waren. So wurden dem Weihnachtsmann dann auch Gedichte und Lieder vorgetragen, ihm blieb keine Wahl ... Er musste die Geschenke für die Kinder rausrücken. Funkelnde
Kinderaugen waren dabei zu sehen, eine bleibende Erinnerung.
Zum Abschluss der Geschenkübergabe wurde mit dem Weihnachtsmann noch ein Weihnachtslied gesungen. Zum Abschluss gab es Bratwurst, Tee - und für die Eltern natürlich Glühwein.

Eine kleine Fotostrecke sehen Sie hier.

Backstube "Storchennest"

In der Weihnachtsbäckerei

Die KITA "Storchennest" verwandelte sich am Donnerstag, den 28.11.2019 in eine kleine Weihnachtsbäckerei. Die jüngsten "Storchenkinder" backten mit ihren Muttis Plätzchen für die kommende Weihnachtsfeier. Mit vollen Elan bei weihnachtlicher Musik wurde Teig geknetet, ausgerollt und die Figuren, wie zum Beispiel Sterne, Tiere oder Weihnachtsmänner, mit den verschiedenen Formen ausgestochen. Die Bleche mit den ausgestochenen Plätzchen wurden dann in den Backofen geschoben. Am Freitag werden dann die "Restarbeiten", das sind dann die Verzierungen, an den Butter-Plätzchen ausgeführt.
Weitere Fotos aus der Weihnachtsbäckerei sehen Sie hier.

Gedenken am Volkstrauertag

In stillem Gedenken

Anlässlich des Volkstrauertages am Sonntag, den 17.11.2019 gedachten auf dem Halbendorfer Friedhof am Krieger-Denkmal die Gemeinderäte sowie der Ortschaftsrat der Gemeinde den Toten von Krieg und Gewaltherrschaft. Der Volkstrauertag ist ein sogenannter stiller Feiertag und wird immer zwei Wochen vor dem Ersten Advent begangen. (Fotos: Halbendorf)

Gemeinderatssplitter - November 2019

Danke

Beschluss über Annahme und Verwendung von Spenden

Der Gemeinderat Groß Düben beschloss in seiner öffentlichen Sitzung am 07.11.2019 folgende Spenden anzunehmen und wie angegeben zu verwenden:
Scheller Andreas, Marusch Roland je 50,00 € für Jugendfeuerwehr Halbendorf.
Voß Uwe, Klein Dübener Landschaftspflege GmbH, Prohav Halbendorf, Allianz Bartsch, Beesdo Enrico, Krüger Sebastian, Peto David, Marusch Henry, Noack Dirk, Hanusch Sebastian, Berton Peggy, Wimmer Sebastian, GOSTEC Gleistief-, Oberbau- und Schweißtechnik je 100,00 €, Ahr André und Hottas Frank je 200 € für die Jugendfeuerwehr Halbendorf.
Voß Uwe - 72,79 € - Sachspende Sitzgarnitur Außenbereich füt KITA Halbendorf.

Emotionaler Abschied

Alles Gute für die Zukunft

In den wohlverdienten Ruhestand wurde Erzieherin Angelika Krüger am 29.10.2019 in der KITA "Storchennest" Halbendorf verabschiedet. Die Kinder der KITA zeigten ein sehr schönes kleines Programm für Frau Krüger, die seit 1974 als Erzieherin arbeitete, davon von 2008 bis 2019 im "Storchennest" Halbendorf. Es war ein emotionaler Abschied, denn je länger eine Kollegin in der KITA war, desto schwerer fällt der Abschied.
Eine geliebte Erzieherin geht in den Ruhestand - für diese lange Zeit bedankten sich die Kinder mit dem "Laternenlied", einem Herbstlied und einem extra umgedichteten Lied für Frau Krüger. Bürgermeister Helmut Krautz sowie Mitglieder des Elternbeirates wünschten "Alles Gute" sowie eine gesunde Zeit im Ruhestand.
Zum Abschluss überreichte Frau Krüger für die "Kleinen Störche" noch kleine Aufmerksamkeiten und Kuchen gab es natürlich auch noch...
-Danke - und Auf wiedersehen Frau Krüger.

Einige Fotos von der Verabschiedung sehen Sie hier.

Hovercraft Lausitz Grand Prix – Nachlese

Hovercraft in Action


Auf dem Halbendorfer See fanden am vergangenen Wochenende die Finalläufe zur Europameisterschaft 2019 statt. Es wurde wieder laut in Halbendorf und Umgebung, denn es gab spektakuläre Rennen der Luftkissenboote zu Wasser und über Land. Waren am Samstag nur wenige Zuschauer wegen des miserablen Wetters am See, so waren es am Sonntag bei schönem Herbstwetter hunderte Besucher, die das Spektakel sehen wollten.
Wer mehr über die Technik der "Hovercrafts" erfahren wollte, war im Fahrerlager genau richtig. Hier wurden die Boote gewartet, denn das eine oder andere Teil geht schon einmal kaputt.
Die Faszination des "Hovercrafts" ist schon zu spüren, denn tagelang müssen die Rennpiloten die Technik schon zu Hause optimieren, um dann erfolgreich zu sein. Die Rennen finden ja nicht vor der eigenen Haustür statt, sondern es müssen hunderte Kilometer zum Austragungsort der Rennen zurückgelegt werden.
Mit hohen Geschwindigkeiten, von - 0 auf 100 km/h unter 5 Sekunden Mit hohen Geschwindigkeiten über Wasser und Land fahren - das ist es!
Aber ein Risiko ist es allemal, dass zeigten auch die kleinen Unfälle im Wasser und auf dem Land. Im nächsten Jahr wird der Hovercraft-Sport bestimmt wieder nach Halbendorf zurückkehren, nach Meinung der Rennpiloten: Es ist eine sehr schöne Strecke, so Harald Schweizer vom Hovercraft Racing Team Schweizer.

Internetseite der Halbendorfer Vereine

Wir verwenden Cookies um unsere Website zu optimieren und Ihnen das bestmögliche Online-Erlebnis zu bieten. Mit dem Klick auf „Alle erlauben“ erklären Sie sich damit einverstanden. Weiterführende Informationen und die Möglichkeit, einzelne Cookies zuzulassen oder sie zu deaktivieren, erhalten Sie in unserer Datenschutzerklärung.