Groß Dübens Webseite im neuen Design


Seit einigen Tagen besitzt die Webseite von Groß Düben ein neues überarbeites Design. Unnötiger Ballast sowie das bunte Aussehen wurden entfernt. Vor allem ist die Homepage nun auch responsiv, das heißt, sie ist auch auf Mobilteilen und Tablets ordentlich zun sehen.
Eine neue Umfrage zu diesem Thema ist eingerichtet.

Segelflugwetter


Am Sonntag, den 15. Juli 2018 herrschte ideales Flugwetter für Segelfieger. Das motorlose Fliegen bedeutet abwechselnd Steigen im Aufwind und Gleiten mit geringem Höhenverlust. In Deutschland werden Segelflugzeuge luftrechtlich als eigene Luftfahrzeugklasse eingestuft und dürfen bis zu 850 kg wiegen.

Im Blick: Groß Düben von oben sehen

Die Sonnenblume - das Symbol des Hochsommers

Überall sieht man das leuchtende Gelb der Sonnenblumen . So auch in Groß Düben (Siedlung). Die krautige Pflanze aus der Gattung der Korbblütler gilt weltweit als das beliebteste und einprägsamste Symbol für den Hochsommer. Die häufigsten Arten der Sonnenblumen weisen eine Höhe von cirka ein- bis zweieinhalb Metern auf und werden vorwiegend als Nutzpflanzen angebaut.
Zur Grünfutternutzung ist es eine sehr ertragreiche Futterpflanze, auch verwendbar zur Silage oder als Zwischenfruchtpflanze.

Das Symbol des Hochsommers

Gaudi beim 13. Strandfest

Das 13. Strandfest am Waldsee Groß Düben ist schon wieder Geschichte. So fanden sich sehr viele Besucher am vergangenen Samstag am Waldsee Groß Düben ein, um sich sportlich zu betätigen. Begonnen hatte das Fest mit dem Volleyball-Turnier, an dem vier Mannschaften beteiligt waren. Die Senioren-Truppe des Sportvereins begab sich wie immer auf eine kleine Radtour. Weiterhin gab es einen Kegelwettbewerb. Wer sich nicht sportlich aktiv war, setzte sich ins Festzelt, genoss den Kaffee und den selbstgebackenen Kuchen der Sportfrauen. Höhepunkt war wieder ein "Gaudi"-Wettbewerb im Wasser. Diesmal mussten sich die Teilnehmer des Wettbewerbs in große Luftreifen setzen und 20 Meter in Richtung Seemitte paddeln. Zurückgezogen wurden sie dann per Seil vom zweiten Mitstreiter des Teams, natürlich wurde alles nach Zeit. Sieger in diesem Wettbewerb wurden als Team Paul Kretschmer und Florian Franke.
In der Zwischenzeit wurde auch der Grillstand eröffnet um die "hungrigen Mäuler " zu stopfen. Natürlich wurden auch wieder die Kinder, wenn sie es dann wollten, geschminkt. Eine kleine Hüpfburg für die Kinder war ebenfalls aufgebaut.
Am Abend konnte man dann das Tanzbein nach Discomusik schwingen. So klang das 13. Strandfest am frühen Morgen aus.
Organisiert wurde das Strandfest von der Freiwilligen Feuerwehr, dem Karnevalsverein, Schützenverein, Sportverein, Jugendclub und der Schmetterlings-Burschenschaft.
Also dann aufs neue im Jahr 2019 - hoffentlich wieder bei herrlichem Sommerwetter.

Weitere Fotos vom Strandfest sehen Sie hier .
Einen Bericht der Lausitzer Rundschau lesen Sie hier .

Gaudi-Wettbewerb 2018

Paddel-Boy Phillip

Erntekapitäne im Einsatz

Die Zeit der intensiven "Ernteschlacht" hat wieder begonnen. Dieses Jahr wegen der anhaltenden Trockenheit schon eher. Auf dem Foto oberhalb sehen wir die "Erntekapitäne" der Bäuerlichen Genossenschaft Groß Düben e. G. bei der Mahd von Wintergerste.

Mähdrescher "John Deere" im Einsatz

Nun wird es ernst - Das Gymnasium ruft

Für Anni, Hannes und Antony beginnt nun der "Ernst" des Lebens. Die schöne Hortzeit, die Sie mit ihrer Erziehrerin Frau Gelke verbrachten, ist nun endgültig vorbei. In einem kurzen Rückblick berichtete Sie nur positiv über ihre drei Zöglinge. Anni und Hannes waren ja schon von Anfang an in der "KITA "Spatzennest". Antony kam in der vierten Klasse nach Groß Düben. Für den weiteren Lebensweg im Gymnasium wurde alles Gute gewünscht. Als kleines "Dankeschön" gab es am letzten Horttag am Freitag, den 29.06.2018, eine Aufmerksamkeit von den Kindern für Erzieherin Frau Gelke.

Die kleine Abschlussfeier fand am Waldsee Groß Düben statt, wo auch übernachtet wurde.

Hortabschluss am Waldsee Groß Düben 2018

2. Lauf im Oberlausitz-Pokal 2018

Kein Pokal für Groß Dübener Wehr


Besser konnten die Voraussetzungen nicht sein, ein super Wetter und Heimvorteil für die Feuerwehrsport-Kameraden aus Groß Düben. Zum Wettkampf im Löschangriff und beim 100m Hindernislauf traten 8 Männer-Mannschaften gegeneinander an. Leider war es für die Groß Dübener Mannschaft ein rabenschwarzer Tag in der Geschichte des Feuerwehrsports.
Ein krasser Fehler im ersten sowie im zweiten Lauf, das wars, Platz 8.

Besser machte es Marco Rühlemann (18,91 sek.) im 100 m Hindernislauf. Er belegte den zweiten Rang, hinter Tommy Paulick (17,36 sek.) aus Gahry. Dritter wurde Arnold Kahl (20,81 sek.) aus Dürrhennersdorf.
Hier noch die Ergebnisse: Sieger in der Mannschaftswertung wurde das Team aus Dürrhennersdorf vor Lauba und dem Team aus Trebendorf.
Im Löschangriff siegten die Damem aus Trebendorf (Teilnahme nur eine Mannschaft).
Im 100 m Hindernislauf gewann Anette Kucher vor Franzi Mäkelburg (beide Trebendorf)
Herzliche Glückwünsche an alle Gewinner.
Der 3. Lauf findet am Samstag, den 14.07.2018 in Trebendorf statt.

Kampf um die Pokale

Unsere Kameraden erwischten keinen guten Tag

Bienenkönigin von Groß Luja am Waldsee gesichtet

Eine Bienenkönigin mit dem Fahrrad, ja das gibt es - am Waldsee in Groß Düben - Die Damen-Sportgruppe aus Groß Luja "Flotte Bienen" verbringt schon seit einigen Jahren am Waldsee Groß Düben ihren "Erholungsurlaub".
Mit dem Fahrrad unterwegs, erkunden Sie alles rund um den Waldsee.

Auf zum Ausflug...Aber bitte nicht stechen

Waldsee-Kiosk wieder geöffnet


Der Waldsee-Kiosk hat wieder geöffnet. Die Öffnungszeiten entnehmen Sie bitte am Kiosk.

Biber in Groß Dübens Gewässer

Das Biber rund um die Seenlandschaft in Groß Düben ihr Unwesen treiben ist bekannt. Ihr Lebensraum sind fließende und stehende Gewässer in Ufernähe. Auf dem Foto sieht man, wie sich der Biber eine "Nagerpause" gönnt.

Erst Ausschau halten und dann die Vorbereitung zum Abtauchen...

Edelkastanie macht auf sich aufmerksam



Der reichlich produzierte Pollen der größten Edelkastanie in Groß Düben macht derzeit auf sich aufmerksam. Der Pollen riecht intensiv durch die Bildung von Trimathylamin. Dieses ist ein farbloses brennendes Gas mit schon in starker Verdünnung intensivem fischartigem Geruch. In stärkerer Konzentration könnte man meinen - hier riecht es nach Ammoniak. Die Blüten erscheinen im Juni/Juli (Foto unten). Die Blüten stehen in 20 bis 25 Zentimeter langen gelben kätzchenähnlichen Blütenständen. Rund einen Monat lang produziert die Edelkastanie ihre Pollen.
Zu sehen ist das Schmuckstück in Groß Düben gegenüber der Freiwilligen Feuerwehr.

Edelkastanie in der Blütezeit

Die Blüten der Edelkastanie

2. AVE Jugendspiele am Waldsee



Am Samstag, den 09. Juni 2018 fanden am Waldsee Groß Düben die 2. AVE Jugendpiele des Anglerverband "Elbflorenz" Dresden e.V. statt. Insgesamt neun Mannschaften kämpften um Punke in drei verschiedenen Disziplinen, die da waren: Angeln, Wissensquiz und Sport und Spiel. Es war ein richtig schöner Angelertag am Waldsee Groß Düben, so der gemeinsame Tenor. Über 50 Fische, darunter Forellen und Karpfen wurden geangelt. Die beste Mannschaft an diesem Tag war der AV Bretnig Hauswalde 2007 e.V. Den zweiten Platz belegte der AV Glück Auf Pirna e.V. Den dritten Platz sicherte sich die Mannschaft Ohorner Angelfreunde 2003 e.V. Herzlichen Glückwunsch.
Vielen Dank auch an den Anglerverband Schleife für die sehr gute Organisation.

Gruppen-Abschlussfoto

Da freut sich das Anglerherz

Das war Werbung für den Angelsport

Diese Website nutzt Cookies, um bestmögliche Funktionalität bieten zu können. Mehr erfahren